Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Moderator: Rapunzula

Antworten
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#121 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 26. Oktober 2020, 18:50

Funzt nicht, sie ging sich heute Nachmittag auch testen, die Chance ist groß dass es sie auch erwischt hat!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
Dolianthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#122 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 27. Oktober 2020, 23:06

Hallo liebe Mitleser,

heute kann ich ein paar Fotos zeigen von meinen Camponotus nicobarensis aber so berauschend sind die leider nicht, denn ich habe nur schnell Fotos gemacht, ein paar Tropen Invertzucker in einen Deckel in der Arena geträufelt und fertig, bin dann wieder gleich ins Bett!

Meine Frau hat heute auch ihr Testresultat erhalten, natürlich war das „POSITIV“, es war nicht anders zu erwarten (Mein Cheffe kriegte auch heute den Positiven bescheid)!
Meine Frau fühlt sich einfach nur Müde, hat ganz wenig Husten und hat den Geschmacks-/Geruchssinn verloren!
Natürlich hat es mich am schlimmsten getroffen von all den positiven Fälle die ich kenne! Echt krasse Muskel-/Gelenkschmerzen, Reizhusten sobald ich ein Wort reden will oder mich anstrenge (im Bett umdrehen ist momentan auch eine riesen Anstrengung) und Schlaflosigkeit!

Nachdem meine Frau das Positive Testresultat erhalten hat, haben wir das BAG (Bundesamt für Gesundheit) angerufen, ob ich jetzt wieder raus zur Familie gehen darf oder ob wir und immernoch gegenseitig isolieren müssen!
Da sind natürlich Leute dran die auf jede Mögliche Frage eine Standartantwort abgeben die so verallgemeinert ist, damit Du am Ende gar nicht mehr weißt was Du ursprünglich gefragt hast!
-> ja, ich soll weiterhin Isoliert von meiner Frau (kann’s geben, mit Opfer muss man leben) und meinen beiden Jungs sein, doch bei Jungs stresst mich das aber ungemein!

Das Zauberwort war: ZWEITMEINUNG!

Also unseren Hausarzt anrufen (der ist zufällig auch noch Lungenspezialist) der sagte uns, wenn bei Ihm und seiner Frau das so eintreten würde würde er ganz klar die Wohnungsinterne selbstisolation aufheben! Es sei sinnlos so noch zu isolieren! Allerdings gegen aussenhin müsse klar weiter Isoliert werden!

So kam es, das ich heute Abend meine beiden Jungs endlich wieder in die Arme nehmen konnte! Meine Frau habe ich nicht in die Arme genommen, da sie ja Krank ist!!!

Jetzt liege ich wieder hier und kann nicht schlafen!


Zu den Ameisen:

Bild 179
Bild 179

Bild 180
Bild 180

Bild 181
Bild 181

Bild 182
Bild 182

Mir kommt vor, das jetzt viel weniger Brut in den Nestern rumliegt als wie ich es eigentlich gewohnt bin!
Corona ist da bestimmt nicht schuld, Wasser, Kohlenhydrate und Proteine haben sie zur Genüge, da jetzt aber im Wohnzimmer nun nur noch ca 23 Grad herrschen (ist immernoch genug für uns) könnte es sein, dass die Königin ihre Eierproduktion gerade etwas drosselt und/oder eine diapause macht!

Bild 183
Bild 183

Bild 184 mit Königin
Bild 184 mit Königin

Bild 185
Bild 185

Bild 186
Bild 186


Ich wollte doch auf Ende Jahr eine zusätzliche Arena bestellen, da nun die Grenzen aber wieder geschlossen sind, steht alles wieder in den Sternen!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliErneZitrus

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#123 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 28. Oktober 2020, 11:57

Hallo,

Ich habe keine Ahnung ob ich jetzt einen Haltungsbericht über meine Camponotus nicobarensis schreiben soll oder über meine verd... Corona-/Covid-19 Erkrankung!

Diese Nacht konnte ich endlich wieder einmal mehr als zwei Stunden am Stück durchschlafen! Das ist die gute Nachricht, die einzige gute Nachricht heute!
Ich denke ich konnte heute etwas besser (bzw länger) durchschlafen weil ich wahrscheinlich die Schmerzmittel (Ibuprophen 400) welche ich gestern vorm schlafen genommen habe zur genau richtigen Zeitpunkt eingeschmissen hab!

Meine Frau ist viel fitter als ich, ich kriege kein Wort über die Lippen ohne eine viertelstündige Reizhustenattake zu haben!

Seit Samstag als ich den POSITIVEN Testbericht erhalten habe habe ich bis jetzt 20x meine Temperatur gemessen (also ich hab’s nur 20x aufgeschrieben, gemessen habe ich öfters):
Meine Temperaruren waren folgendermaßen:

37.8/38.0/37.3/36.7/36.0/37.7/38.0/37.2/36.6/37.6/37.4 38,8/36.8/36.6/37.6/38.2/37.5/37.9/37.4/36.5

Also nicht mal die Temperatur ist beständig!


Vorhin hat mich gerade ein Mitarbeiter von der Firma angerufen um zu fragen wie es mir gehe! Als ich die ersten zwei Worte sagte und die Hustattake losging sagte er mir, es seie schon gut, er wisse so genug! :cry:

Momentan habe ich nur Pech:

1. Heute hätte ich eigentlich zu einer Beerdigung von einer Tante gehen sollen. Ich hatte zwar die letzten 30 Jahre keinen großen Kontakt mehr zu ihr, sie ist aber nicht an Covid-19 erkrankt/gestorben

2. Heute sind meine Frau und ich seit 15 Jahre zusammen.
-schönes Jubiläum-

3. Nächsten Dienstag hat meine Frau auch noch Geburtstag, ich schaue Geschenke immer in letzter Sekunde, ist ein Tick von mir und dies kam mir zwar auch schon das ein oder andere Mal zum Verhängnis! Ich könnte ja irgendetwas im Internet bestellen, aber wegen der Coronazeit sagt sozusagen jede Firma, dass sie keine Pünktliche Lieferung garantieren können!
Na ja, ist ja nicht der erste Gutschein den ich ihr Ausstelle!

Dann denkt mein Chef (Jg 85, auch positiv seit gestern, nur milde Symptome, Müdigkeit und Geschmacksverlust) mir würde es gleich gehen wie ihm und das ich dann am Montag 2.11. wieder Arbeiten gehen kann. Der ist sich noch nicht bewusst, dass ich seit gestern (weil meine Frau dann Positiv erhielt) wieder mit beginne mit der 10tägigen Quarantäne!
So ist es hier in der Schweiz, in Deutschland (wo wahrscheinlich die meisten Mitleser kommen kann es anders sein)
Ich (Jg. 78 und seit 17 Jahren in dem Betrieb) werde so nun fast als Simulant dargestellt weil er natürlich sehr viel mildere Symtome hat! Ich denke langsam sollten die wissen das ich nicht einfach so Krank mache! Bis jetzt war ich in 17 Jahren eine Woche wegen starker Bronchitis und eine Woche wegen den Nierensteinen gefehlt sonst noch nie! Überzeit habe ich momentan gerade nicht mehr soviel (in etwa 150h) und dann wird mir solches vorgeworfen!

Es ist aus Eigeninteresse dass ich wieder Arbeiten gehen kann, denn nur dann kann mein Sohn auch wieder in die Schule, vorher darf der auch nicht gehen!

Tut mir leid, bin gerade etwas gefrustet!

Ich werde später einmal die Post oder Zeilen die um Corona gehen irgend eine andere Schriftfarbe editieren, denn eigentlich sollte es hier ja um Ameisen gehen!

Warum ich das hier auch schreibe meine befindenden, ist, weil mir wurde über PN mitgeteilt, dass ich erste Fall sei, der aktiv über seine Symptome berichtet.

Es wird momentan viel diskutiert ob es zu einem Lockdown kommen soll oder nicht, oder ein Slowdown, abgeschwächter Lockdown etc etc. Die ganze Politik hier in der Schweiz sträubt sich dagegen noch soetwas wie im Frühling zu wiederholen, die Wirtschaft gehe so kaputt!
Was nützt eine Wirtschaft die kein Schaden hat wenn die Leute gesundheitlich draufgehen!
Wirtschaft ist verdammt Wichtig ja!
DIE GESUNDHEIT IST DAS WICHTIGSTE ÜBERHAUPT!

Ach ja, momentan kann ich den 3x3x3 Rubik-Würfel mit der Layer-to-Layer-Methode wieder in 1min20sekunden Lösen!

NB: meinen Camponotus nicobarensis gehts gut! :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliZitrusanthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#124 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 30. Oktober 2020, 11:13

Seit einer Woche bin ich nun Krank, und seit Dienstag Abend bzw Mittwoch morgen geht es mir saumässig beschissen! Wenn ich mich anstrenge, zB. aufstehen um zum Klo zu gehen HUSTEN, sobald ich ein Wort rede: HUSTEN.
Und es ist nicht nur so ein Hüstelchen, sondern schlimmer tiefer trockener Husten, wenn die Hustattake mal anfängt bin ich 10-15 Minuten am Husten!

Meine Frau ist ja auch Positiv, sie hat einfach immer wieder Fieber Geschmacks- und Geruchsverlust und ist auch immer total Müde!

Beide Jungs die es ja jetzt zwangsläufig auch haben, haben gar keine Symptome, sie nehmen jeden Tag aufs Neue die Bude auseinander!

Ich warte von Samstag Nachmittag bis jetzt darauf, dass sich das BAG (Bundesamt für Gesundheit) bei mir meldet, aber die lassen mich im Regen stehen!

Wir haben vorhin unseren Hausarzt angerufen und dort gesagt, dass es mir nun seit Dienstag/Mittwoch gleich beschissen geht. Es wurde aufgenommen und der Arzt soll nächstens zurückrufen!

Und jetzt zum wirklichen Grund dieses Posts!
Ich habe doch schon mal geschrieben das ich noch eine Schwester habe. (Ja die die ich 1984 anstelle eines Teddybären bekommen habe und die wir hier der Einfachheithalber ADELGUNDE-KRÄSENZIA-MECHTILDIS-PETUNIA nennen)
Sie liest diese Posts auch mit und sie besteht darauf, dass ich dieses hier schreibe!

Ich habe sie gebeten mir für meine Frau am Dienstag eine Torte zu organisieren, ich musste sie richtig anflehen bis sie endlich ja gesagt hat! Nun die Torte ist noch nicht hier und ob sie nicht auch schon angeknabbert ankommen wird steht noch in den Sternen!
Sie wird aus Zufall am Dienstag eh gerade in der Nähe sein!
Sie kauft sich einen neuen Hexenbesen!

Also habe ich für meine Frau doch noch eine kleine Überraschung wenn auch nur improvisiert!
Danke Schwesterchen

Die Camponotus nicobarensis gehts nach wie vor gut, ist sollte da in der Arena noch bestimmte Sachen wegräumen aber momentan traue ich mich nicht, denn wenn ich wieder eine solche Hustattake bekomme fliegen mir die Ameisen um die Ohren und momentan habe ich echt nicht die Ambition die im Wohnzimmer einzusammeln!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 4):
ErneDoliZitrusanthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#125 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 31. Oktober 2020, 21:22

Mir und meiner Frau geht’s länger je beschissener, nur beide Jungs haben nach wie vor keine Symptome obwohl sie das Corona-Virus mit Bestimmtheit auch haben!

Ich wünsche Euch allen ein schönes (abgespecktes) Helloween-Fest und morgen schöne Allerheiligen!

Vergesst nicht:
-schützt Euch
-Distanz halten
-Schutzmaske auf
-Hände waschen und desinfizieren
-das Virus ist heimtückisch und man kann sich schon bei Leuten anstecken die noch gar keine Anzeichen haben!

Gute Nacht an alle!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliLacyanthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#126 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 4. November 2020, 12:42

Ich konnte mich vorhin wiedermal aufraffen meinen Camponotus nicobarensis Wasser zu geben, habe die Arena ausgefegt, den Abfall rausgesaugt!
Das war zwar alles ziemlich anstrengend (normalerweise mache ich das nebenbei während der Fernseh läuft)
Momentan haben sie fast keine Brut mehr, das kann aber auch sein, weil im Wohnzimmer nur mehr ca 22-23 Grad mehr sind! Proteine haben sie aber letzten Monat zur Genüge gekriegt, daran kann es nicht liegen!

Bleibt gesund
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#127 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 4. November 2020, 22:07

Husten flaut bei mir nun endlich etwas ab, bei meiner Frau noch nicht, aber die hinkt mit der Krankheit eh 2-3 Tage mir hinterher!
Diese Woche werde ich ganz sicher nicht mehr Arbeiten gehen!

Bleibt gesund!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
AndiKeDolianthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#128 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 6. November 2020, 19:01

Ja, ja, ja, es geht wieder nicht um Ameisen, will euch in Deutschland nur mal erzählen wie es hier in der Schweiz beim Gesundheitswesen so abgeht!

Habe letzen Montag wieder mal Arzt angerufen, nach einigem hin und her wurde ich dann doch tatsächlich gefragt, ob ich negativ getestet worden sei, obwohl ich die ganze Zeit ins Telefon gehustet habe!!!!

Nachdem ich ihm klarstellte, das ich Positiv sei und ich letzte Woche auch schon angerufen hätte sagte er mir dann endlich, dass er mir und auch meiner Frau per Post Medikamente zuschickenlassen würde! NB: Meine Frau kriegt andere Mefikamente als ich!

Das war am Montag!!!

Am Dienstag morgen läutetet es an der Tür! Wir schliefen noch was aber auch egal ist, weil wir wegen Covid-19 die Tür eh nicht öffnen dürfen wenn andere draußen Stehen!
Da legt uns doch dieses vermaledeite Postmensch einen Zettel in den Briefkasten, dass wir bis zum 10.11. im Dorfladen das Paket abholen gehen sollen!
MENSCH, wir dürfen nicht raus hier aus der Wohnung, wie sollen wir jetzt an die Verdammten Medikamente für meine Frau kommen! Wir haben hier keine Verwandschaft in der Nähe die uns das holen gehen können! Und wenn auch, den verseuchten Zettel womit ich das Paket kriegen darf ist nun in unserer Wohnung (ich war Post holen, Coronaverbot hin oder her)

Dann noch meine Medikamente: die gingen zu meiner Mutter, die wohnt 90-100km von mir entfernt. Und die ging dorthin, weil meine Krankenkasse in diesem Kanton abgeschlossen wurde! Der Arzt sendet also ein Packet an diese Adresse, das andere Paket an die Andere Adresse, obwohl meine Frau und ich im selben Telefongespräch um lindernde Medikamente gebeten haben!

Momentan verstehe ich die ganze Welt nicht mehr, ist es denn so schwierig weiter als von der Wand bis zur Tapete zu denken!

Schützt Euch! Das verdammte Virus ist tückisch!


Ach ja: meinen Camponotus nicobarensis gehts Gut!

Antworten

Zurück zu „Bericht von Rapunzula“