Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Moderator: Rapunzula

Antworten
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#97 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 3. Oktober 2020, 19:01

Heute Grossputz,

In meiner Arena (eigentlich die Arena meiner Camponotus nicobarensis) habe ich vor einiger Zeit ein Reagenzglas mit dem Durchmesser von 30mm reingelegt, dies wurde total Bevölkert, aber irgendwie passte das mit nicht! Ich habe es heute entfernt (Dabei musste ich die Pinzette zuerst mit Parafinöl einreiben, dann das Glas hochstellen und von oben bis unten mit Parafinöl einreiben, erst dann konnte ich die letzten Ameisen rausschütteln)
Es ist für die Ameisen zwar totaler Stress, aber bei der Koloniegrösse mache ich mir da nicht zu große Sorgen, die Volksmutter war ja in einem Nest!
(Sollen doch die evakuierten Ameisendamen sich bei ihrer Mutter ausweinen gehen!)

Irgendwann sah es dann so aus:


Bild 149
Bild 149

Bild 150
Bild 150

Bild 151
Bild 151

Bild 152
Bild 152

Alle 1.5 bis 2 Monate gibt es in meiner Arena einen Grossputz, ich pinsele dann den Müll/Abfall in eine Ecke.
Die Ameisen machen das zwar selbst auch und legen den Müll in einer Ecke ab, aber mit der Zeit verteilt er sich dann doch einwenig in der Arena!



Wenn ich alles zusammengewischt habe muss ich ein bis zwei Tage warten bis die Ameisen diesen Müllberg außer acht lassen, dann kann ich den mit einem modifizierten Staubsauger raussaugen!
Nb:
-das Video ist in Originalgeschwindigkeit! Am Anfang denkt man es sei Zeitraffer!
-Seit dem letzten oder vorletzten YouTube-Update kann ich auf YouTube selber leider keine Musik mehr im Hinzergrund laufen lassen (Tip: schaltet stattdessen euer Radio an, das macht auch Krach)
-der Pinselschaft musste ich auch zuerst mit Parafinöl einschmieren!

Bild 153
Bild 153

Bild 154
Bild 154

Also staubgesaugt wird erst in den nächsten Tagen!

Weil ich meinen Girls nun das Reagenzglas rausgenommen habe habe ich ihnen nun ein Dreierrohrsystem ausm Aquarienshop reingestellt (keine Ahnung wie das Teil genau heisst), so können sie sich nun darin etwas verweilen!
Bild 155
Bild 155
Ein solches Rohrpaket habe ich noch eines, werde dies Ihnen aber noch nicht jetzt geben


Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliErneZitrus

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#98 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 6. Oktober 2020, 22:24

Momentan ist bei meinen Camponotus nicobarensis gerade nicht viel los, nur wenn ich ihnen Invertzucker gebe gibt es einen Riesen Volksauflauf!
Echt schön wie sie sich alle so schön nebeneinander manchmal auch übereinander (Wühltisch, erinnert ihr euch)
Bild 156
Bild 156

Bild 157
Bild 157


Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusDolianthalter_19

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#99 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 9. Oktober 2020, 22:02

Hallo,

Wo soll ich die nächste Ameisenblume erblühen lassen?

Bild 158
Bild 158

Ich glaube ich werde in Zukunft mit den Ameisen ‚malen‘, Schattierungen werden aber schwierig werden!!


Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliZitrus

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#100 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 10. Oktober 2020, 00:18

Eben wieder entdeckt, die Frau Königin.

Diesmal ist sie sogar in Nest Nr. 3!

Bild 159
Bild 159

Ich habe sie beobachtet wie sie von Kammer zu Kammer läuft und da jeweils Brutkontrolle macht!

Bild 160
Bild 160

Sie sieht gut aus und sie hat eine sehr schöne Färbung!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 4):
LacyDoliZitrusErne

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#101 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 10. Oktober 2020, 12:09

Ich habe nun ein neues Hobby:

AntArt
Zeichnen mit Ameisen

Bild 161
Bild 161

Es ist zwar noch alles etwas rudimentär! Bin aber in dieser Beziehung auch noch soetwas wie ein Kindergärnter!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
LacyZitrusDoli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#102 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 12. Oktober 2020, 22:42

Weiter gehts...

Ich habe eben gesehen, dass meine Camponotus nicobarensis nun sogar meinen Schneckenturm brauchen um die Brut zu lagern (siehe Bilder)

Bild 162
Bild 162

Bild 163
Bild 163

Man sieht sehr gut ihre prall gefüllten Gaster!

Bild 164
Bild 164

Toll, nun weiß ich definitiv was ich mir zu Weihnachten wünschen soll/muss!
Ich wollte von meiner Frau einen tiefergelegten Ferrari (man darf doch träumen) und jetzt will ich Eine Formicariumserweiterung haben müssen!

Das alles werde ich natürlich in Deutschland bestellen müssen und zwar bei meinem Schwiegervater oder Schwägerin! Eigentlich will ich das gar nicht, aber wenn ich die Preise vergleiche (inkl. Kursumrechnung) muss ich hier in der Schweiz 25% mehr bezahlen als ihr in Deutschland!
25% müssen wir hier mehr bezahlen und das obwohl unsere Mehrwertsteuer „nur“ 7.7% beträgt gegenüber den deutschen 19% (Ich glaube es sind 19%, bin gerade zu faul um zu googeln)

Ja ich weiß, in der Schweiz verdient man ja auch mehr...
Ich kann das aber so langsam echt nicht mehr hören, auch meine deutsche Verwandtschaft sagt das immer wieder!
Wenn ich aber ihnen mal vorrechne was das wir in der Schweiz alles bezahlen müssen ua die verdammt viel teureren Wohnungsmieten, die viel teureren Esswaren, die Krankenkasse, Verkehrssteuer, Privat- und Haftpflichtversicherung, Geburtstags und Weihnachsgeschenke der Kinder, (heilige) Frisörbesuche von meiner Frau, Telefon+ Internetgebühren und am Ende kommt 3-4x im Jahr eine so hohe Steuerrechnung,
dass es Dir den Sack in die Wüste haut!
Und Leute, ich bin in unserer 4köpfigen Familie der Alleinverdiener! Wisst ihr was dann am Ende des Jahres trotz höherem Lohn übrig bleibt (ganz zu schweigen, dass die Löhne in der Schweiz regional total unterschiedlich sind, und ich wohne nicht im Stadtgebiet wo ich nochmals mehr verdiene)! 0.00 Fr. damit man das auch in Euro in Relation sieht, reche ich das für die Mitleser auch zum aktuellen Tageskurs um, denn das sind genau 0.00€

Ich weiß, das gehört eigentlich nicht hier her, aber irgendwann musste ich den Frust mal raus lassen!

Ach ja, keine Angst, ich bestelle da nicht soviel dass ich es verzollen muss, ich darf ja etwas über die Grenze nehmen!

Wie auch immer, meine Camponotus nicobarensis brauchen mehr Platz!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
LacyDoliZitrus

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#103 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 14. Oktober 2020, 23:24

Also es ist kein Experiment,

mir ist nur etwas aufgefallen wie meine Camponotus nicobarensis in Panik das Feld räumen!

Gemäß unterstehenden Bild sah es am Anfang aus!

Bild 165
Bild 165

Es ist mir vor ein paar Tagen passiert dass mir etwas auf den Tisch gefallen ist, im Video seht ihr, wie die Panisch wegrennen!





Keine Angst, ich mache das nicht Tagtäglich mit denen, eigentlich gar nicht, habe es nur diesmal fürs Video nochmals gemacht!

NB: die Brut vom vorderen Beitrag sind alle wieder irgendwo anders transportiert worden.

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Halter
Offline
Beiträge: 448
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

#104 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 16. Oktober 2020, 23:02

Zusammenfassung

Da ich hier gleich mal gegen 100 Posts veröffentlicht habe (ein paar waren ja nicht von mir) schreibe ich hier mit diesem Post mal ein paar Punkte auf, wie ich meine Camponotus nicobarensis halte und wie sie so sind:

1. Momentan haben sie eine Arena 200x200x100 mm zur Verfügung. Die Ameisen brauchen aber jetzt nach über 10 Monaten definitiv eine größere Arena!

2. Das erste halbe Jahr hatten sie neben der Arena ein Korknest 200x200x20 (alles vom Antstore) aber meine Camponotus nicobarensis waren sehr umzugsfaul und es dauerte eine eeeewigkeit bis sie endlich vom Reagenzglas ins Nest übersiedelten!

3. Ich habe Gänge vom Nest verschlossen damit sie den Müll in die Arena tragen statt im hintersten Ecke des Nestes! Dies würde ich nicht wieder tun! Camponotus nicobarensis sind sehr Grabfaul!

4. Rote Folie habe ich kurz nach dem Umzug entfert, weil es mir dem Aufkleben schreckliche Luftblasen gab! Die Ameisen störte das aber nicht!

5. Zuerst war mein Formicarium über dem Fernseher, keine Ahnung ob das ihnen geschadet hat oder ob das meine ants gestört hat!

6. Am Anfang (so die ersten 3-4 Monate) gab es jeden Tag frisches Fressen, es war irgendwie deprimierend, aber wenn man nur drei Arbeiterinnen hat brauchen die extrem wenig. Gefressen habe die aber Bestimmt, wahrscheinlich eher nachts!

7. Menüplan: Invertzucker/Zuckerwasser/Verdünnter Honig/Mehlwürmer frisch/Mehlwürmer getrocknet/Mehlwürmer gefroren/Getötete Stubenfliegen/Silberfischchen (Geheimtipp)/ungewürztes Fleisch:Huhn, Schwein, Rind/Tunfisch/Apfelstücke/Ananas/Mandarine/Getötete Heimchen/gefrorene Heimchen/Lebendige Heimchen/Getötete Wachsmaden/gefrorene Wachsmaden/lebendige Wachsmaden

8. Ich muss mit den Ameisen wirklich nicht Gassi gehn!

9. Ich habe ihnen aus einem Schlauch einen Schneckenturm mit 8m Länge als Laufweg gebastelt, er wird sehr gut gebraucht! Ich hatte keine Probleme mit der be-/entlüftung!

10. Ein drittes Nest gab es nach ca. 8Monaten, ein aus PLA selbst gedrucktes Nest! Die Ameisen habe es selbst mit Kork belegt und nach ca einem Monat haben sie begonnen darin die Brut zu lagern! Mittlerweile ist die Königin auch dort eingezogen!

11. Ich habe nie Nester befeuchtet, das machen Camponotus nicobarensis selbst!

12. Camponotus nicobarensis graben im Kork ab einer bestimmten Koloniegrösse

13. Erste Majore kamen nach ca. 3-4 Monaten, zuerst sporadisch, aber auf einmal sehr viel!

14. Die Ameisen flüchen wirklich nicht!

15. Meine Frau sagt immer: DEINE Ameisen, sie sagt nie die Ameisen, immer nur dieses DEINE Ameisen!
Für mich tönt das schrecklich!

16. Ich habe entdeckt (nicht als erster, nur für mich alleine) wie die Ameisen bei Gefahr mit ihrem Gaster auf den Boden schlagen um andere zu warnen, in diesem Bericht habe ich da irgendwo einen Film dazu! Man hört da das Schlagen auf dem Plastikbecher sehr gut!

17. Ich hatte zwischen Haltungsmonat 8 und 10 eine Großes Reagenzglas 30x~150mm in der Arena, dies war zu 2/3 vollgestopft mit Ameisen! Es war ein Riesengewusel als ich das Reagenzglas ausleerte! Statt dem Reagenzglas habe ich ein 6Röhrensystem in die Arena gelegt, da waren aber zuerst nur sehr wenige Ameisen, nach ein paar Wochen wurden es immer mehr!

18. Temperatur: Ich habe wie schon so oft in meinem Haltungsbericht angesprochen eine zu meinem Leidwesen sehr warme Wohnung, im Sommer 28-30 Grad sind für mich der Killer! Meine Camponotus nicobarensis stören sich aber nicht weiter dran, im Gegenteil, solch warme Temperaturen lieben sie, das sieht man auch an deren explosionsartigen Vermehrung! Warme Temperaturen löst bei der Gyne wahrscheinlich den Eierlegemodus aus!

19. Die Ameisen habe immer Wasser zur Verfügung, nicht immer Frisches, aber so, dass sie immer Zugang haben!ich wechsle alle 2-3 Wochen das Gefäß! In Zukunft sicher öfter, weil sie viel mehr Vebrauchen!

20. Das letzte Mal wo ich meine Ameisen seriös zählen konnte war Anfangs Mai 2020 da waren es (wie ich mich noch daran erinnere 169 Stück). 166 Ameisen in 5Monaten war eine gute Leistung! Jetzt Mitte Oktober 2020 sind sie unzählbar, schätze sie haben sich verzehn- oder verzwanzigfacht! Bei einem Foto von der Arena anfangs September zählte ich gegen 700Stück!

21. Majore beteiligen sich bei der Jagd auf Lebendfutter (Heimchen/Wachsmaden) sozusagen nicht!

22. Das zweite Nest habe es dann nach ca. 6Monaten, genau das gleiche das sie bereits hatten!

23. Sie sind leise und stören beim Fernseh schauen nicht

24. Die Arena wird alle 1-1.5 Monate von mit geputzt und zwar mit einem Pinsel. Ich pinsele den ganzen Müll in eine Arenaecke! Die Ameisen machen den Müll zwar selbstständig in eine Ecke, aber es verteilt sich trotzdem!
Leider gehen bei jeder von meiner Putzaktion trotz sorgfältigem auspinseln ein bis zwei Arbeiterinnen über den Jordan!

25. Ameisen haben stand des heutigen Wissens keine Gefahr Corona zu erhalten, es gibt keinen Lockdown und sie benötigen keinen Mundschutz!

26. Die Ameisen verlagern ihre Brut immer genau dorthin wo es für die Brut am günstigsten ist, auch wenn das im Auge des Betrachters meistens total unlogisch ist!

27. Ich hatte mehrere Ausbrüche aus dem Nest vom Antstore, bei einem war mein jüngerer Sohn schuld. Aber bei zwei Ausbrüchen ist der kleine Stopfen vom Antstore-Nest von den Ameisen irgendwie rausgedrückt worden. Der erste Ausbruch habe ich selbst viel später bemerkt und musste sehr viele Ameisen mit der Pinzette einsammeln. Beim zweiten Mal war ich gerade in der nähe, ich habe zwar nicht gesehen wie der Pfropfen rausgedrückt wurde, aber es muss nur ein bis zwei Minuten davor passiert sein. Am Ende habe ich dann den Pfropfen mit einem Klebeband überklebt und seit dann ist ruhe.

28. Ich habe wirklich nicht geglaubt, dass ich innerhalb eines Jahres neben meiner Frau noch soo viele Freundinnen haben werde, nicht zu vergessen das im Corona-Jahr!

29. Apropos Corona: Ich denke meinen Ameisen macht das nix, zum Glück, die ganzen Mundschütze würden mich in den Ruin treiben (ist Mundschütze wirklich die Mehrzahl von Mundschutz)

30. Eier habe ich ehrlich gesagt noch nie wirklich gesehen, vielleicht habe ich auch nur zuwenig genau geguckt. Ich sehr eigentlich nur Larven und Puppen!

31. Camponotus nicobarensis ist eine gute Einsteigerameise, sie verzeihen einem viele Haltungsfehler! Sie sind relativ groß, sie haben ein schnelles Wachstum!

Das waren jetzt 31 Punkte, die meisten Punkte sind Informationen die viel über Camponotus nicobarensis aussagen, ein paar wenige Punkte stehen einfach nur zur Unterhaltung!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneDoliMordreth

Antworten

Zurück zu „Bericht von Rapunzula“