Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Antworten
Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1588
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 926 Mal
Danksagung erhalten: 1559 Mal

#1 Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Beitrag von Ameisenstarter » 16. Juni 2019, 19:47

Hier kann zu meinem Manica rubida Haltungsbericht diskutiert werden.


Liebe Grüße :)

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 Re: Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Beitrag von Gast » 16. Juni 2019, 21:49

Hi,

herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Art.

Ich habe leider nicht genau protokolliert wie lange die Entwicklung gedauert hat, aber 3 Monate waren es sicher nicht von Ei bis zur Arbeiterin. Allerdings habe ich bei kälteren Tagen immer eine kleine Heizmatte unter den vorderen Teil des Reagenzglasnestes gelegt und meist lagen dann die Puppen genau an der Stelle.

Kuemmerz
Einsteiger
Offline
Beiträge: 38
Registriert: 1. Januar 2019, 22:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#3 Re: Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Beitrag von Kuemmerz » 16. Juni 2019, 22:51

Ich habe letztes und dieses Jahr jeweils drei Gynen gefunden und es wurden bei allen relativ viel Eier gelegt. Scheint also normal zu sein.
Werden bei dir die Fruchtfliegen angenommen? Ich biete sie momentan gefroren an und es wurden noch keine genommen. Letztes Jahr habe ich ausschließlich Heimchen gefüttert. Die Larven haben es bis kurz vor die Verpuppung geschafft. Dann sind die Gynen leider gestorben.
Interessant bei der Art ist, dass die Larven auch eigenständig an den Beutetieren fressen. Das erinnert an Fliegenmaden die ihren Kopf in einen Kadaver zum Fressen bohren.
Ebenfall sind die Larven auch sehr agil und "gelenkig".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kuemmerz für den Beitrag:
Ameisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1588
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 926 Mal
Danksagung erhalten: 1559 Mal

#4 Re: Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Beitrag von Ameisenstarter » 17. Juni 2019, 02:26

Sebantian hat geschrieben:aber 3 Monate waren es sicher nicht von Ei bis zur Arbeiterin.

Das ist gut. Ich selbst hab natürlich noch keine Erfahrung mit den Entwicklungszeiten dieser Art, nur findet man die Angabe 2-3 Monate von Ei zu Arbeiterin, im Ameisenwiki ist jeweils ein Monat pro Stadium angegeben. Daher der Wert, aber bewusst mit einem "soll" geschrieben.

Wie gesagt, wenn sich was tut, dann schreibe ich erneut. Die Eier sind ja jetzt ca. 2 Wochen alt.

Kuemmerz hat geschrieben:Werden bei dir die Fruchtfliegen angenommen?

Bisher ja. Die Gynen haben ja Honig und Fruchtfliegen erhalten, welche teils schon zerlegt wurden.


Kuemmerz hat geschrieben:Interessant bei der Art ist, dass die Larven auch eigenständig an den Beutetieren fressen.

Das wusste ich noch nicht. Dass von den einheimischen Arten die Larven von z.B. Aphaenogaster subterranea so fressen wusste ich, bei Manica rubida war mir das noch nicht bekannt. Habe mir eben mal ein Video dazu angesehen, wäre auf jeden Fall interessant, das einmal zu beobachten.



Liebe Grüße :)

DerTyp
Einsteiger
Offline
Beiträge: 153
Registriert: 26. April 2019, 20:50
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

#5 Re: Diskussion: Manica rubida Gründung - Ameisenstarter

Beitrag von DerTyp » 20. Oktober 2019, 10:49

Hallo,
Das die Larven sich Kanibaliesieren oder von der Gyne gefressen werden, könnte schon sein, wenn du sie im RG fütterst. Bei mir hat es bei Myrmica Zwei von Zweimal super geklappt. Bei Manica rubida ist die Gyne wesentlich Stressanfälliger. Ich würde nächstes Jahr mal versuchen einer der Gynen zumindest eine Arena anzubieten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerTyp für den Beitrag:
Ameisenstarter

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“