Lewy‘s Messor orientalis

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Benutzeravatar
Lewy

User des Monats Oktober 2022
Halter
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 23. Juli 2022, 12:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#81 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Lewy » 16. Januar 2023, 18:57

2AF7DF4D-2E3D-41DC-A492-8EA0E5C525A5.jpeg
So, die Nesterweiterung ist fertig!
Zwar nicht mit Ytong aber mit mehr Platz zum Graben als je zuvor! Hab die nächsten 2 Wochen keinen Zugriff auf die Werkstatt und so lange will ich die kleinen Krabbler nicht warten lassen. So ist auch gut, morgen hole ich mir noch ne Lampe (wobei die erst mal nicht wichtig ist, glaube eher das Gegenteil, die Ameisen mögen ein nicht so helles Nest bestimmt erst mal lieber…).
Die nächsten Monate besteht jedenfalls keine Eile mehr, jetzt haben die grob geschätzt 150 Ameisen erst mal Platz genug!
Wie lange es wohl dauert, bis sie das neue Terrarium bemerken? Erste sind schon in den Schlauch rein, sind jedoch an den steilen Stellen runter gefallen. Hab jetzt ne Schnur mit eingezogen, an der können sie sich festhalten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lewy für den Beitrag:
Zitrus

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 798
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 669 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

#82 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Anja » 16. Januar 2023, 20:28

Hängt der Schlauch einfach oben über den Rand ? Das sieht irgendwie auf dem Foto so aus bzw lässt sich nicht gut erkennen.

Benutzeravatar
Lewy

User des Monats Oktober 2022
Halter
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 23. Juli 2022, 12:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#83 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Lewy » 17. Januar 2023, 12:47

Anja hat geschrieben:
16. Januar 2023, 20:28
Hängt der Schlauch einfach oben über den Rand ? Das sieht irgendwie auf dem Foto so aus bzw lässt sich nicht gut erkennen.
Nee, der hängt da nicht einfach ungesichert, eine Sicherung sieht man, der schwarze Saugnapf (der nur dazu dient, die Öffnung an einem Ort zu halten) und hinter dem Terrarium mit 2 Kabelbinder am Tischchen befestigt (die eigentliche Verankerung), im grossen Terrarium hab ich ihn am Deckel befestigt. Deckel kommt beim 2. auch noch drauf, die Kerbe ist schon rein geschnitten, das gibt auch noch Halt :)

Aber die Talkumsperre aussen am Schlauch hätte ich mir sparen können, schon bei leichtem Anstieg spulen die im Schlauch nur noch durch, die haben mit dem Kunststoff viel mehr Probleme als mit Glas, das hätte ich nie gedacht! Messoren kommen mir immer wieder etwas ungeschickt vor… Die eine Schnur hat überhaupt nichts gebracht, die hat sich innen in die Kurven gelegt, da kommen sie gar nicht ran! Hab jetzt 4 Schnüre zusammen gebunden und in den Schauch eingezogen. Jetzt dürften sie eigentlich keine Probleme mehr haben, Interesse am Schlauch ist jedenfalls erkennbar. :)
Und wenn ihr mal Schlauch kauft um 2 Terrarien zu verbinden: kauft lieber mehr als zu wenig, ich dachte anfangs an 2 Meter, die hätten nicht gereicht, auch wenn sie so nahe stehen brauchte ich doch über 2,5 Meter! Jetzt können meine Krabbler ausgedehnte Spaziergänge machen, das freut mich sehr für sie! Ich hab mich richtig in die kleinen vernarrt 4)

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 798
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 669 Mal
Danksagung erhalten: 747 Mal

#84 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Anja » 17. Januar 2023, 14:44

Ah ok, Talkum an der Aussenseite. Ich hab überlegt, wie es gemacht wurde, ohne dass sie sich dann über die Aussenseite des Schlauches verkrümeln ;).

Benutzeravatar
Lewy

User des Monats Oktober 2022
Halter
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 23. Juli 2022, 12:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#85 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Lewy » 19. Januar 2023, 15:05

ENDLICH! Seit über 2 Monaten warte ich bereits, bis Lidl oder Aldi mal wieder Wetterstationen mit Aussensensoren verkaufen!
Jetzt hat Lidl n wunderbares Produkt im Angebot, nur 15 Franken! =)*202
Und das Beste: man kann 3 Aussensenoren mit einer Station verbinden und die Teile sind klein genug um in den Arenen prima Platz zu haben. Morgen kaufe ich noch zwei, die dritte kann ich ja draussen aufstellen, bis sie dann mal wirklich gebraucht wird :)
Und sieht erst noch hübsch aus. Jetzt weiss ich jederzeit, wie das Klima bei meinen kleinen Freunden ist ;)
Hauptstation mit Sensor
Hauptstation mit Sensor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lewy für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3727
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4959 Mal
Danksagung erhalten: 4166 Mal
Kontaktdaten:

#86 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Erne » 20. Januar 2023, 20:29

Hey Lewy,
gehört das Anzeigedisplay auch mit dazu oder ist das auf Deinem Tablate?

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Rapunzula
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Lewy

User des Monats Oktober 2022
Halter
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 23. Juli 2022, 12:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#87 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Lewy » 9. Februar 2023, 17:09

Hallo Leute, hallo Wolfgang.
Das Display gehört mit dazu, finde es echt cool, alle paar Sekunden wechselt es zwischen den beiden Sensoren (hab nur noch eins bekommen, die verkauften sich wie warme Semmel! Einer meiner Nachbarn hat auch eins gekauft, empfange so also auch die Aussentemperatur :) ). Funkuhr und Wecker is auch eingebaut ^^
Den Ameisen scheint es gut zu gehen, sie waren die letzen Wochen so extrem passiv, wie sie zuvor noch aktiv waren.
Zwei Tage bevor ich das neue Terrarium eingerichtet hab, gab ich ihnen ein vernünftiges Ziel zum graben, habe den Plastikfelsen mit Erde vollgestopft und ihn mit einem Viertel über der Heizmatte platziert. Schon am nächsten Morgen haben sie nur noch da gegraben, waren Tags darauf fertig und haben noch zwei Tage lang ihre Vorräte dahin gebracht. Danach hab ich, bis vor 4, 5 Tagen, nur noch Pygmäen und kleine Minore gesehen…
Konnte aber klar eine sich bildende Müllhalde ausmachen, sah keine toten Tiere und nachts haben sie auch gebaut, war deshalb nicht beunruhigt, sie haben eine enorme Menge Brut mit sich rumgeschleppt und vermehren sich jetzt fleissig.
Nun sind sie wieder aktiver, auch grössere kommen wieder raus, den Schlauch hat aber noch keine durchquert, eine ging mal den ersten Drittel, kehrte dann aber um.
Macht nix, so kann sich die Erde setzten und die Pflanzen wurzeln. Hab noch paar Änderungen vorgenommen, die Palme hat nicht gepasst, die neue Pflanze ist der Hammer!
Ganz rechts: Grassula Ovata Hobbit, die Alienpflanze vom Mars! ;)
Ganz rechts: Grassula Ovata Hobbit, die Alienpflanze vom Mars! ;)
Unter der Pflanze und dem Felsen sitzen sie
Unter der Pflanze und dem Felsen sitzen sie
Gruss Flo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lewy für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneAnjaDoli

Benutzeravatar
Lewy

User des Monats Oktober 2022
Halter
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 23. Juli 2022, 12:41
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#88 Lewy‘s Messor orientalis

Beitrag von Lewy » 14. Februar 2023, 12:36

Ich glaube die Ameisen haben Winterruhe gehalten… Rund 5 Wochen haben sie kaum Aktivität gezeigt, hab ausschliesslich winzige Ameisen zu Gesicht bekommen. Jetzt haben sie in 4 Tagen wieder voll hochgefahren, sind sogar aktiver denn je! Liegt bestimmt daran dass sie deutlich mehr geworden sind. =)*202
Den Schlauch meiden sie, ein Major lief am Morgen rein, kehrte aber schon nach 2 cm wieder um :(
(Beobachtung: Majore legen offenbar Spuren, denen die kleinen direkt folgen, jedenfalls ein Teil von ihnen. Klettert der Major zb 4 cm die Scheibe hoch und kehrt dann um, tun dies auch einige der nachfolgenden. Und wenn er 2 cm in den Schlauch reingeht sieht man den gleichen Effekt)
Übrigens ist es mir gestern zum ersten Mal gelungen, eine Ameise mit blosser Hand aufzuheben, ohne sie zu verletzen! Zumindest bei den grossen klappt das prima, an die kleinen trau ich mich nicht ran. Schön dass Messoren so freundliche Ameisen sind, keine versuchte mich zu beissen :D
Nochmal zurück zur Winterruhe: habt ihr anderen Orientalishalter sowas auch beobachtet? Bin mir nach wie vor nicht sicher, ob ich wirklich Orientalis habe, die Köpfe der Majore sind auch etwas weniger eckig als auf dem Foto…
B6723B0A-2F88-43A4-A6D2-664A323F0FBF.jpeg
Ich versuche bei Gelegenheit mal ein gutes Bild von einem meiner grossen Majore zu machen, dieses stammt von MyAnts

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“