Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Moderator: Manticor

Antworten
Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#41 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 10. Dezember 2020, 17:10

Tag 60

Timber!
Irgendwann haut es selbst den stärksten Pilz aus den Latschen. Wenn ich mir den Boden des Pilzes so ansehe wundert es mich nicht.
Ich nehme mal an das jetzt von der Querfläche aus in die Höhe gebaut werden wird.
20201210-1706.jpg

Gerade nach Beenden des Beitrags noch gesehen. Eine Nacktpuppe wird umgelagert.
Nacktpuppe.jpg

Messdaten:

Zeitpunkt: 10.12.2020 17:10 Uhr

Temperatur Umgebung: 21°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 86 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,030l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaZitrusDoli

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#42 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 19. Dezember 2020, 08:57

Tag 69

Leider habe ich kein brauchbares Bild aber letztens sah ich eine der größeren Art in einer Pilzwabe auf dem Rücken liegend. Dachte erst sie sei tot und das Protein wird nicht verschwendet, da lauter Pilzpflegerinnen auf ihr herum liefen. Später wurde ich dann eines besseren belehrt, denn es war nicht der Tod den ich beobachtete, sondern eine Geburt. Eine der Nacktpuppen war wohl soweit und wurde wohl gereinigt. Leider musste ich dann arbeiten gehen aber später sah ich sie herum laufen. Erkennbar an der stattlichen Größe.

Am Pilz, der ja umgefallen ist, wurde nicht viel gearbeitet. Zumindest nicht da wo ich es vermutet hätte. Stattdessen machten sie oben an der Krone weiter nur halt 90° versetzt wieder nach oben zeigend. Dort ist jetzt ein einzelner dicker Krater zu sehen.
IMG_20201219_084409.jpg
Auch die Königin, welche wohl durch die Störung des umgefallenen Pilzes, nicht ganz so "amused" war, ließ sich mal wieder blicken.
IMG_20201215_065142.jpg
Messdaten:

Zeitpunkt: 19.12.2020 09:00 Uhr

Temperatur Umgebung: 21°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 90 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,035l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
RapunzulaMartin H.

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#43 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 22. Dezember 2020, 07:14

Tag 72

Nachdem ich vorerst meinte, am Pilz passiere nicht viel, legten sie nochmal nach und haben jetzt einen Pilz im rechten Winkel gebaut. Ursprünglich hoffte ich, sie würden auf der ganzen Länge nach oben bauen. Bisher aber nur an einer Seite der Krone. Wenn ich mir den Fuß auf dem er ursprünglich stand betrachte, wundere ich mich immer wieder wie der überhaupt solange stehen konnte.
IMG_20201222_070841.jpg

Messdaten:

Zeitpunkt: 22.12.2020 07:13 Uhr

Temperatur Umgebung: 20°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 86 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,040l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
Wolfi91

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#44 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 23. Dezember 2020, 15:53

Ein paar der größeren Exemplare rennen in der Pilzkuppel über Kurzstrecke umher als würden sie was jagen. Ich sehe allerdings nichts was auf Parasiten oder sonstiger Schmarotzer hinweisen würde.

Habe ihnen Probeweise 3 Cornflakes rein getan. 1 haben sie gleich beim Müll gelagert. Im Nachhinein glaube ich weil das eine auf dem feuchten Boden lag und schimmeln würde. Die anderen beiden liegen je auf einem Blatt. Diese liegen noch, wurden allerdings noch nicht angerührt.

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#45 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 28. Dezember 2020, 15:12

Tag 78 - Umzugstag

Heute Morgen wanderten sie in ihr neues Zuhause. Lange habe ich überlegt wie ich das am besten hinbekomme und schlussendlich habe ich einfach gemacht. Plan war die Glocke samt Ytongbett und Pilz umzusetzen. Natürlich ging das, und wie sollte es auch anders sein, nicht ohne Pannen von statten. Zum einen ist der Ytongboden polygonal, sprich mehreckig. Die Glocke ist rund vom Querschnitt her. Man wird es bereits merken...Sand und Seramis rieseln durch. Erstaunlicherweise schaffte ich die Distanz von ca. 50cm zwar mit Seramis&Sand Verlusten aber keine Ameise ging verloren. Ein Wunder...

Auf den letzten 10cm geschah dann das blöde... Die Ytong Platte drehte sich und der Pilz kullerte raus, blieb aber am Stück. Fühlt sich irgendwie merkwürdig wabbelig an, dachte der sei fester. Hat aber wie Martin H. schon mal sagte, so gut wie kein Eigengewicht.

Das erste was mir kam als der Pilz dann an der richtigen Stelle lag, wo ist die Königin?
Königin Check.JPG

Zum Glück sah ich ihren prachtvollen Hintern dann aber auch gleich.

Die Arbeiterinnen wurden von der ganzen Aktion mehr oder weniger vollkommen überrumpelt. Glas und Glasdeckel wurden gleich auf Ausbruchsmöglichkeiten hin untersucht.
Eine rettete die Nachkommen völlig panisch lief sie immer in die falsche Richtung vom Pilz weg^^ Letzten Endes fand sie dann aber den Eingang
Nacktpuppenrettung.JPG
Nacktuppenrettung 2.JPG
Nacktpuppenrettung3.JPG
Irgendwie meinen sie man muss einen Teil des Pilzes panieren mit Seramis. Drunter hätte ich verstanden aber drauf?
Pilz gegen 11 Uhr vormittags
Pilz gegen 11 Uhr vormittags
Pilz gegen 15 Uhr nachmittags
Pilz gegen 15 Uhr nachmittags
Da die Becken jetzt bezogen sind, habe ich auch an der Beschriftung des Inhalts gearbeitet. Grobe Daten, Ein Bild und natürlich der Name und einem QR Code der zum HB verweist. Laut Rapunzula funktioniert er sogar ;) Die anderen Etiketten muss ich neu machen wegen des Fehlers im Namen und auch der Schrift die teils abgeschnitten ist.
Etikett.jpg
Messdaten:

Zeitpunkt: 22.12.2020 15:10 Uhr

Temperatur Umgebung: 20°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 91 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,05l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaDoliZitrusMartin H.

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#46 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 29. Dezember 2020, 07:23

Mittlerweile glaube ich sie schütten den Pilz zu damit er vor Licht geschützt wird. Es ist zwar die gleiche LED Leiste darüber wie vorher aber diese liegt direkt auf dem Glasdeckel auf. Vorher waren es etwa 10-15cm Höhenunterschied.
Pilz zugeschüttet.jpg


Werde wohl mal schauen müssen, ob ich noch einen Dimmer habe oder etwas auf die Pilzglocke legen mit Abstand damit die Entlüftung noch stattfinden kann.

Die Seite die vorher oben war, also immer dunkle Ränder hatte vom Beifüttern der Blätter schaut heraus. Trotzdem scheinen sie es so gebaut zu haben, dass sie rein laufen können. Im Haufen ist ein Loch zu sehen.

Habe als Sofortmaßnahme mal ein Stück Papier zwischen Lichtleiste und Glasdeckel geschoben. Auch wenn man auf dem Bild nicht so sehr viel Unterschied erkennt wie in echt scheint es schon "gediegener" zu sein über dem Pilz
gedimmt papier.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
AndiKeanthalter_19Erne

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#47 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 29. Dezember 2020, 14:08

Ich habe jetzt im Pilzbecken 1 mal komplett das Licht abgeschaltet bis ich eine andere Lösung habe. Vermutlich drucke ich eine Scheibe die auf den Deckel oben passt die lichtundurchlässig ist. Da das Licht von Oben kommt sollte es das normal schon gewesen sein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 662
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#48 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 30. Dezember 2020, 09:33

Tag 80

Ich habe gestern noch eine Abdeckung für die Abdeckung konstruiert und auf dem Drucker laufen lassen.
Abdeckung der Abdeckung.PNG
Diese hat Füße damit es Abstand zu direkten Pilzkuppel gibt, wegen der Luftzirkulation. Auch die neue Abdeckung hat kleinere Löcher damit die Luft auch dort heraus kann. Das ganze soll den Pilz selbst dunkel halten. Meine Hoffnung besteht nun darin, dass sie die Steine die auf dem Pilz liegen wieder abbauen und anderweitig verwenden werden.
Das ganze sieht dann jetzt so aus:
Mit Abdeckung.jpg
Der Pilz selbst ist nun deutlich dunkler gehalten als der Rest vom Becken. Licht aus war keine Alternative, da das Beobachten dann doch recht schwer ausfällt.

Der Eingang wird wieder zugemacht. Gut, können sie ja...rechts allerdings klafft ein weit aus größeres Loch, welches ich erst mal zugemacht hätte. Aber wer bin ich schon denen rein reden zu wollen :roll:
Eingang wieder zu.jpg
Seit die Ameisen das Becken bezogen haben, ist die Grundtemperatur um 1°C gestiegen. Schiebe diese Tatsache dem Pilz zu, kann es aber auch nicht genau benennen. Finde es aber schon irgendwie beachtlich.

Es wurden auch noch keine Wanderungen unternommen. Das Röhrensystem steht ihnen ja nun frei bis auf Becken II und Becken III. Abfallbecken ist natürlich zugänglich. Aber ich nehme mal an, sie kümmern sich erst um den Pilz und wenn das läuft, dann gehen sie im Rahmen der Futtersuche auch auf Wanderschaft. Aber auch hier muss das nicht zwingend sein, da direkt im Becken ein wenig Futter liegt. Der weitaus größere Teil natürlich im Futterbecken.


Messdaten:

Zeitpunkt: 30.12.2020 09:31 Uhr

Temperatur Umgebung: 21°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 88 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,040l

Antworten

Zurück zu „Berichte von Manticor“