User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus japonicus

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 92
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#49 Camponotus japonicus

Beitrag von AtTheAnt » 25. Juli 2022, 21:21

13 Arbeiterinnen
20220725_211813.jpg
Damit sie sich wohlfühlen, habe ich zahlreiche Gange mit Korkmehl blockiert. Das sollte eigentlich reichen, damit es ihnen nicht zu groß vorkommt. Sie haben auch schon darin gewühlt. Ich kann zwei kleine Gänge erkennen und den Ahornsirup haben sie mit Korkmehl bedeckt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneAntStation

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 92
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#50 Camponotus japonicus

Beitrag von AtTheAnt » 29. Juli 2022, 22:33

Hallo allerseits,

Es wird!

monatelang beobachtete ich den Stillstand und jetzt geht es endlich vorwärts. Letztes Jahr hat meine Camponotus japonicus 9 Arbeiterinnen großgezogen, was eigentlich schon eine gute Leistung ist. Man darf sie nicht mit kleineren Arten vergleichen. Die Formica cunicularia, die ich dieses Jahr fangen konnte, hat im ersten Schwung innerhalb weniger Wochen 12 Pygmäen großgezogen und arbeitet an der zweiten Generation.
Sei's drum. Stand heute habe ich 17 Arbeiterinnen und 4 Puppen gezählt. Die 20 Eier sind allesamt geschlüpft und bedecken jetzt als Streugut das Reagenzglas. Sie werden fleißig gefüttert. Ich habe auch schon 2 Media-Arbeiterinnen gesehen. Ich bin gespannt darauf, sie im Einsatz gegen halbtote Fliegen zu sehen! Sie sind etwas größer und ihre Köpfe mit deutlich größeren Mandibeln bewährt.
Sie haben angefangen, ihren Müll ins Korknest zu werfen.
Sie haben angefangen, ihren Müll ins Korknest zu werfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag (Insgesamt 3):
Harry4ANTAntStationChrisV87

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 92
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#51 Camponotus japonicus

Beitrag von AtTheAnt » 9. August 2022, 16:52

Hallo allerseits,

Urlaubszeit

ich war gezwungen, meine Camponotus japonicus eine Woche allein zu lassen. Mit einem frisch aufgefüllten Wasservorrat, einer kleinen Tränke mit Invertzucker-Wasser-Lösung (ich bevorzuge eine 17:17 Mischung) und jeder Menge Proteinen in den Sozialmägen haben sie es sehr gut überstanden. Es sind sogar 4 weitere Ameisen geschlüpft. Noch vor 4 Monaten habe ich davon nur geträumt.
Jetzt haben wir also:
8+ Eier
~13 Larven
4 Puppen
21 Arbeiterinnen

Besonders der neue Schwung Eier macht mich glücklich. Das bedeutet, dass da dieses Jahr noch einiges mehr gehen könnte. 40-50 Arbeiterinnen scheinen mir möglich *träum
Da ihr, mittlerweile mindestens ein Jahr altes, Neströhrchen mal wieder trocken läuft und das Ausfüllen regelmäßig mit Überschwemmungen einherging, die ich diesmal unbedingt vermeiden wollte, habe ich als Option ein Neströhrchen zusätzlich in die Arena gelegt.
20220809_120224.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zitrusdi4per

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“