User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#41 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Meinerseinereiner » 6. Juni 2021, 19:11

Anja hat geschrieben:
6. Juni 2021, 18:02
Tr33 hat geschrieben:
6. Juni 2021, 17:50
Seit dem ich bisschen Ordnung in die Arena gebracht und den mehr Ruhe gegeben habe, sehe ich keine Ameisen mehr rumlaufen.
Dass die so wenig essen, dass es nicht auffällt ist mir bewusst. Wollte nur genug hinlegen, damit die sich das nehmen was sie brauchen.
Ich kann mir leider nur nicht erklären, wieso jetzt innerhalb von 2 Wochen 2 Ameisen gestorben sind. Vorher sind leider auch schon, glaube 4 oder so gestorben. Ich hatte nur 8 + Königin von Tag 1.
Daher bin ich auch irgendwie am verzweifeln mittlerweile.

Ein Kumpel hat seine Ameisen zur gleichen Zeit aufgestellt. Er füttert sie jedoch noch viel viel seltener als ich, gibt den auch seltener frisches Wasser, sein RG ist nicht abgedunkelt und es steht an einer Stelle wo ständig was los ist + viel Licht rauf kommt.
Er hat aber schon Babyameisen und seine rennen entspannt in der Arena rum.
Na ich kann dir nur das sagen..was ich mir selbst auch immer sage/sagen muss.. wenn sie sich zurück ziehen und nicht auf der Suche nach etwas sind, sollten sie alles haben was sie brauchen

Das mit den Ameisen deines Kumpels unterstützt eigentlich nru das Thema : sie am Anfang in Ruhe lassen,.auch wenn sein RG nicht abgedunkelt ist, greift er ja viel weniger in die Arena dadurch dass er seltener Futter und Wasser wechselt

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass eine Königin entspannt ist, wenn sie im Licht sitzt ?
Ich kann Anja nur Recht geben, abwarten und für alles sorgen was benötigt wird und warten. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Ich freue mich schon wie ein Kleinkind wenn meine Arbeiterin ( ja ist erst eine ) mal das Reagnez verlässt und es was zu sehen gibt.

Die mitgelieferte Puppe wird wohl auch nix werden aber so ist es manchmal muss es sich alles beruhigen bevor es richtig losgeht und später wuselt.

Abdunkeln ist wichtig, klar stört man mit frischer Ware immer aber jeden Tag muss das eh nicht der Fall sein. Wasser hält etliche Tage und Futter steht auch in der Natur nicht jeden Tag im vollen Umfang zur Verfügung.

Beobachten und weiter drauf reagieren aber mit Geduld, auch wenn es schwer ist.

Und hier findest du sicherlich immer wen der mit Wissen weiterhelfen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Rasenderrolli

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1017
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 897 Mal

#42 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Manticor » 7. Juni 2021, 06:22

Wenn die Gegebenheiten stimmen und der Nestbereich abgedunkelt ist, Nahrung und Wasser in erreichbarer Nähe ist, hilft wirklich nur warten und passiv beobachten. Mit passiv meine ich, nicht ins RG schauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
MeinerseinereinerRasenderrolli

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 252
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#43 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Rasenderrolli » 14. Juli 2021, 23:21

Meine futtern nur wenn ich nicht da bin. Die meisten Bilder sind mit ner alten Action cam gemacht mit schlechter Auflösung die ich mal hier mal dort stehen lasse die auch nen nachsicht Modus hat sodass ich dort sehe das sie doch irgendwie ab und an was nehmen. Vielleicht mal Handy auf Zeitraffer stellen ans Kabel hängen so dunkel wie die Kamera rs zu lässt und mal 3 bis 4 Stunden weg gehen. Bei Zeitraffer Stufe 60 ist eine Stunde ja am Schluss nur ne Minute video.

Wie sieht denn der Gaster (umgangssprachlich hintern) aus? Dort kann man sehen ob dieser sehr leer ist und klein oder ob dieser ehr gefüllt aussieht oder sogar etwas wie dehnungsstreifen hat.

Ganz sicher könntest du gehen wenn du dein Zucker Wasser mit Lebensmittel Farbe einfärben kannst. Das normale Wasser aber nicht falsch sie die Farbe nicht mögen maximal 2 Tage stehen lassen dann wechseln damit sie wieder Energie bekommen (tip den mir mal ein Ameisenshop gegeben hat) dann färbt sich der Gaster teilweise in der Farbe. Gelbe Farbe für dunkle ameisen blaue für helle sieht man am besten. Und Lebensmittelfarbe sollte den ameisen nicht schaden wie ich auch hier im forum schon gelesen habe.

Aber ihr Instinkt wird sie dazu bringen wenn es nötig ist genügend Nahrung und Wasser auf zu nehmen.

Tr33
Einsteiger
Offline
Beiträge: 22
Registriert: 22. November 2020, 18:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#44 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Tr33 » 26. Dezember 2021, 16:54

Kleines und letztes Update:

Nachdem ich den Ameisen ein RG mit Wasser und Watte zurecht gelegt habe, habe ich die Königin "reingescheucht" und die kleinen Helfer kamen schnell hinterher und fngen an dort zu leben.
Sie haben schnell den Dekosand als Mauer im RG benutzt und haben sich sogar bis ungefähr mitte November schnell (für meine verhältnisse) verbreitet. Aus meinen Überlebenden (2 Helfer + Königin) wurden schnell gut 10 Ameisen. Habe mich richtig gefreut.

Naja, dann gings aber Berg ab. Sie haben nichts mehr gegessen. Nichts getrunken. Liefen kaum rum. Dachte die sind im Winterruhe. Bisschen bewegt haben sich manche auf jeden Fall.
Habe den 1x die Woche Wasser gewechselt, aber in der Zeit habe ich keine Ameise dort gesehen.
Beim Kumpel rennen sie rum, aus seinen ~8 Ameisen sind jetzt gut 30 geworden. Er füttert sie kaum und Wasser bekamen sie noch weniger. Jedoch stand die Arna immer über einer Heizung. Meine eher in einer kühleren Ecke der Wohnung.
Ich habe gesehen, dass aus meinen 10 Ameisen eher wieder nur noch 4 geworden sind. Daher habe ich vorgestern meine Arena gleich positioniert.
Heute wollte ich wieder Wasser wechseln und was sehe ich, alle restlichen Ameisen liegen auf dem Rücken. Keine bewegt sich mehr, egal wie sie leicht schüttelte.

Lag es wirklich an der Temperatur? Kann mir vorstellen, dass nachts das Zimmer recht kühl wurde aktuell, aber am Tag halt wieder deutlich wärmer. Ist das zu anstrengend für die Ameisen?
Ist es besser, wenn ich sie lieber immer warm halte? Sprich über einer Heizung?

Kleine Frage Nebenbei:
Ich habe letztens ein Video von einer Farm mit blauen Gele gesehen. Was ist das? Die Ameisen sind da extrem drauf abgegangen.

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1529
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1099 Mal
Danksagung erhalten: 1618 Mal

#45 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Rapunzula » 26. Dezember 2021, 19:16

Tr33 hat geschrieben:
26. Dezember 2021, 16:54
Kleine Frage Nebenbei:
Ich habe letztens ein Video von einer Farm mit blauen Gele gesehen. Was ist das? Die Ameisen sind da extrem drauf abgegangen.
Bitte keine Ameisenfarmen mit Gele verwenden, ist nicht natürlich und in der Ameisenhaltung eigentlich verpönt! Lieber Digfix, Kork, oder grabfähige Erde!
Gelefarmen kann man sicher auch mal „Testweise“ einer Kolonie anbieten, aber erst wenn es eine gestandene Kolonie ist und nur wenn sie auch noch andere Möglichkeiten haben!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
TheDravn
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 582
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

#46 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von TheDravn » 28. Dezember 2021, 11:47

Ich denke nicht, das es zu kalt war, wenn es nicht gerade einen Temperatursturz von 20 Grad oder mehr gibt, verkraften die meisten Insekten eine Nachtabsenkung. Ich vermute eher, das es zu heiß wurde, entweder durch die Heizung selber wenn sie anspringt oder was ich eher vermute, die Morgensonne. Wenn auch nur kurz, wenn die Sonne direkt auf das Nest/RG scheint, steigt die Temperatur darin rapide an und das auch im Winter. Hat bestimmt jeder schonmal erlebt, draußen ist alles gefroren und weiß, aber drinnen im Sonnenschein will man gefühlt sich den Pulli vom Leib reißen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Rapunzula

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 513
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal

#47 Meine Ameisen sind im Hungerstreik

Beitrag von Anja » 29. Dezember 2021, 15:35

Tr33 hat geschrieben:
26. Dezember 2021, 16:54
Kleines und letztes Update:

Nachdem ich den Ameisen ein RG mit Wasser und Watte zurecht gelegt habe, habe ich die Königin "reingescheucht" und die kleinen Helfer kamen schnell hinterher und fngen an dort zu leben.
Sie haben schnell den Dekosand als Mauer im RG benutzt und haben sich sogar bis ungefähr mitte November schnell (für meine verhältnisse) verbreitet. Aus meinen Überlebenden (2 Helfer + Königin) wurden schnell gut 10 Ameisen. Habe mich richtig gefreut.

Naja, dann gings aber Berg ab. Sie haben nichts mehr gegessen. Nichts getrunken. Liefen kaum rum. Dachte die sind im Winterruhe. Bisschen bewegt haben sich manche auf jeden Fall.
Habe den 1x die Woche Wasser gewechselt, aber in der Zeit habe ich keine Ameise dort gesehen.
Beim Kumpel rennen sie rum, aus seinen ~8 Ameisen sind jetzt gut 30 geworden. Er füttert sie kaum und Wasser bekamen sie noch weniger. Jedoch stand die Arna immer über einer Heizung. Meine eher in einer kühleren Ecke der Wohnung.
Ich habe gesehen, dass aus meinen 10 Ameisen eher wieder nur noch 4 geworden sind. Daher habe ich vorgestern meine Arena gleich positioniert.
Heute wollte ich wieder Wasser wechseln und was sehe ich, alle restlichen Ameisen liegen auf dem Rücken. Keine bewegt sich mehr, egal wie sie leicht schüttelte.

Lag es wirklich an der Temperatur? Kann mir vorstellen, dass nachts das Zimmer recht kühl wurde aktuell, aber am Tag halt wieder deutlich wärmer. Ist das zu anstrengend für die Ameisen?
Ist es besser, wenn ich sie lieber immer warm halte? Sprich über einer Heizung?

Kleine Frage Nebenbei:
Ich habe letztens ein Video von einer Farm mit blauen Gele gesehen. Was ist das? Die Ameisen sind da extrem drauf abgegangen.
Sehr schade, dass sich deine Kolonie nicht wieder erholt hat...

Eigentlich sagt man Messor barbarus nach, dass sie es gern warm haben - allerdings konnte ich bei meinen die Erfahrung machen, dass eine Heizmatte direkt unter der Ecke vom Nest, in der Königin und Anhang sassen zu Panik geführt hat und die Königin den Eindruck erweckt hat, "auf der Flucht" zu sein. Daher war ich bezüglich Wärme/Wärmematte eher vorsichtig.

Und in Anbetracht der Tatsache, dass jetzt Winterruhe angesagt wäre, haben sie bei dir im kühleren Zimmer eigentlich besser gestanden (nur meine Laien-Vermutung) als über einer Heizung.

Es ist schwer, den Grund für das Sterben zu bestimmen, aber Temperatur wäre jetzt nicht meine erste Vermutung gewesen, sondern eher sowas wie Futtermangel / Verdorbenes.

Manchmal hat man aber auch einfach Pech mit der Königin.
Und das, was bei dem einen ganz wunderbar und wie von allein geht, macht bei einem anderen Schwierigkeiten - leider lässt sich nicht immer alles erklären.
Planst du denn, dir noch einmal Messor barbarus anzuschaffen ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Rapunzula

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“