Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Moderator: Serafine

Antworten
Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#153 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 22:28

Mehr Shrimpies!
k1.jpg
k2.jpg

Beim Abtauen der Gefriertruhe sind die Blöcke mit gefrorenen Moskitolarven wieder aufgetaucht. Das letzte Mal waren die Ameisen nicht so begeistert davon, wahrscheinlich weil sich das ganze mit zunehmendem Austrocknen in zähen klebrigen Schleim verwandelt hat. Diese Mal hab ich die Mückenlarven mit einem Teesieb von der Algenmasse getrennt und dann in ein kleines Schälchen deponiert. Das ganze ist ne ziemliche Sauerei, aber das Ergebnis spricht für sich.
k3.jpg
k4.jpg
k5.jpg
k6.jpg
k7.jpg

Den Myrmica hats auch geschmeckt.
k8.jpg

Und noch eine Schabe für die Arbeiteinnen in weit weit weg.
k9.jpg

Die Myrmica mögen ihre Schaben ebenfalls.
k10.jpg
k11.jpg

Sie haben ihren hübschen Felsen in eine Müllhalde verwandelt =\
k12.jpg

Mehr Schaben für hungrige Ameisen.
k13.jpg
k14.jpg
k15.jpg
k16.jpg

Und nochmal Mückenlarven.
k17.jpg

Neues Zuckerwasser für die MYrmica.
k18.jpg

Etwas Katzenfutter gabs auch (Eiersufflé mit Hühnchen). Mittlerweile sitzen sie seit 3 Tagen drauf und es sieht nicht so aus als würden sie abziehen bevor sie auch den letzten Krümel mitgenommen haben.
k19.jpg

Die Camponotus haben dasselbe bekommen und sind auch recht interessiert.
k20.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzuladdocDoli

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#154 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 10:47

Haltet euch liebe Leser, das hier wird ein großes Update.

Okay, zu allerserst... das hier ist passiert. Ja, sie haben ihre Tränke zum auslaufen gebracht :roll:
Man kann sehen wo der Boden mit Wasser vollgesaugt ist, weil das feuchte Substrat dunkler ist als die helleren trockenen Flächen.
a1.JPG
a2.JPG
a3.JPG
a4.JPG
a5.JPG
a6.JPG

Hab die Tränke rausgenommen, aufgefüllt, den Platz etwas aufgeräumt und... sie habens schlimmer gemacht.
a7.JPG
a8.JPG

Dann haben sie angefangen den Boden um Objekte wie die Steine und die Schrimpsröhren abzutragen.
a9.JPG

Hab ein wenige Seramis ins Becken geworfen um das Wasser aufzusaugen, was überhaupt nicht funktioniert hat.
a10.JPG

Sie haben einfach draufgebaut.
a11.JPG

Selbst der Hügel mit den Kunstpflanzen hat sich vollgesaugt - zum Glück sind die Pflanzen nicht umgekippt.
a12.JPG

Hier siehts wieder trocken aus, das ist aber nur die oberste Schicht.
a14.JPG

Sie haben das Substrat bis zum Glas abgetragen...
a15.JPG

... und einige schöne Tunnel und Kammern angelegt.
a16.JPG
a17.JPG

Jetzt haben sie da sogar Miniarven.
a18.JPG
a19.JPG

Und das ganze Becken ist voll mit kleinen Sandlehmkügelchen.
a20.JPG
a21.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
RapunzulaErne

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#155 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 12:51

Sie haben ein ziemliches Chaos veranstaltet.
a22.JPG

Zum Glück war fensterseitige Teil des Beckens nicht betroffen.
a23.JPG

Hier kann man ihr Werk in all seiner Pracht sehen.
a24.JPG

Sie sammeln sich gerne um ihre neuen "Bauwerke".
a25.JPG

Scheinbar haben sie noch ein wenig Substrat unter den Röhren gelassen, damit sie drunterkrabbeln können.
a26.JPG
a27.JPG

Eier!
a28.JPG

Mehr Brut - sie haben wieder aufgestockt.
a29.JPG

Mehr Eier!
a30.JPG


Auf zum zweiten Becken...


Leckere Schabe.
b1.JPG

Gab schon lange kein Harnstoff mehr, sie sind praktisch übereindander geklettert um dranzukommen.
b2.JPG

Frisch gehäutete Schabe zum Abendessen.
b3.JPG

Das Experminent mit dem Zuckerwürfel war nicht so erfolgreich. Trocken haben sie ihn ignoriert und dann hab ich versehentlich zviel Wasser draufgetan und er ist eingestürtzt.
b4.JPG

Vor ein paar Jahren sind diese Wespen hier aufgetaucht. Es ist ne invasive Art aus Südeuropa, die kleine Tonröhren baut, in die eine Larve und tote Spinnen als Futter platziert werden. Hab ein paar besonders lästige Exemplare eingefangen und den Rest in Ruhe gelassen. Die Wespen sind erstaunlich gute Navigatoren, die problemlos auch durch kleine Spalten wie gekippte Fenster rein- und wieder rausfinden und ihre Tonröhren gerne auf Regalen zwischen Zeug bauen (oder in Bibliotheken an Buchrücken), wo es sicher und nicht so heiß ist.
b5.JPG

Mehr Schaben. Mittlerweile hab ich so viele, dass die das Fundament der Ernährung bilden.
b6.JPG

Ich hab ne neue Tränke gebraucht, da die große Byfromica-Tränke langsam echt belagert wird, war aber dank Corona nicht in der Lage irgendwas aufzutreiben, also hab ich ne Tränke aus kleinen Glasdöschen gemacht, die hier noch rumlagen.
Funktioniert. Selbst die großen Majore kommen dran.
b7.JPG
b9.JPG
b10.JPG

Das einzige Problem war, dass sie Dreck auf einige der Öffnungen gedrückt und die Tränke so zum auslaufen gebracht haben. Sie in ne kleine Schüssel zu stellen hat aber geholfen.
b11.JPG

Auf dem Felsen wirds nachts langsam ziemlich eng.
b8.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#156 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 13:33

Mehr leckere Schaben.
Irgendwie mögen sie die Großen nicht so sehr, wahrscheinlich ist das Exoskelett zu hart. Sollte sie mal mehr zerschneiden.
b12.JPG

Ein paar Wochen später, eine neue Ladung Harnstoff.
Der übliche Andrang, weniger Tote. WErd mal weiter mit sehr niedrigen Konzentrationen testen, das scheinen sie besser zu vertragen.
b13.JPG

Arbeiterin bringt die Beute nachhause.
b14.JPG

Ähm, ja. Sie haben das ganze Sermanis aus dem Hautpbecken abtransportiert und auf den Müllhaufen im Futterbecken geworfen.
b15.JPG

Sonnenbadende Ameisen. Im Hintergrund kann man schon erahnen, was sie als nächstens angestellt haben...
b16.JPG

Weiße Schabe - die gerade frisch gehäuteten Schaben sind extrem beliebt, weil sie so schön weich und leicht zu zerschneiden sind.
Nach ein paar Stunden ist davon praktisch nichts mehr übrig.
b17.JPG
b18.JPG
b19.JPG

Ja, sie haben das ganze Substrat, das sie nicht im Hauptbecken wollten in das Futterbecken gebracht und es überall verteilt.
Das was sie da gerade futtern sind Wachsmottenlarven.
c1.JPG
c2.JPG
c3.JPG

Wüstenheuschrecken gabs auch. Die Major musste sich ganz schön abmühen, um das Bein ab zu bekommen.
c4.JPG
c5.JPG
c6.JPG

Ein paar Grillen für mehr Diversität. Ja, wir sind hier sehr divers, jeder bekommt die Gelegenheit gefressen zu werden :lol:
c7.JPG
c8.JPG
c9.JPG

Selbe Heuschrecke am nächsten Tag.
c10.JPG

Mehr weiße (naja, graue) Schaben.
c11.JPG
c12.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#157 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 14:21

Hatte Glück und hab gleich zwei weiße Schaben gefunden.
c13.JPG

Diese Shrimps mochten sie so garnicht.
c14.JPG

Weiße Moskitolarven im Tränkenfuß. Beliebt, aber auch echt eklig. Muss ne bessere Methode finden, die anzubieten.
c15.JPG

Majorwachposten auf der Muschel.
c16.JPG

Ein andere Major. Die sind schon echt knuffig.
c17.JPG

Das Bild hier entstand nach einer zweitstündigen Aufräumaktion. Sie haben einen neuen Müllhaufen gemacht (tatsächlich haben sie an dem wohl schon eine ganze Weile gearbeitet) indem sie Abfall unter den Felsen gedrückt haben.
Also, unter den ganzen Felsen. Die konnten nicht mal mehr drunter durchlaufen.
Dann hat das ganze angefangen zu müffeln und musste raus. Die Ameisen fanden das überhaupt nicht toll und haben ihren Müll nur unfreiwilllig aufgegeben. War ziemlich eine ziemlich entnervende Unternehmung das alles zu entfernen.
c18.JPG

Die Schüssel hat tatsächlich geholfen, jetzt werfen sie keinen Dreck mehr auf die Tränke.
c19.JPG

Mittelmeergrille, jamjam.
c20.JPG

Sie laufen gerne auf den Glasflächen, wenn es abends kühl wird.
d1.JPG

In letzter Zeit haben sie das meisten Katzenfutter abgelehnt, aber das hier schien ihnen zu gefallen.
Sie haben das Gelee aufgefuttern und die Fleischbrocken abgescheckt bis sie komplett trocken waren.
d2.JPG

Futteraustausch funktioniert auch über den Abgrund.
d3.JPG

Mehr schmackhaftes Katzenfutter.
d4.JPG

Da befinden sich definitiv Kammern unter dem Boden, der komplette Wachswurm verschwand gerade im Tunnel.
d5.JPG
d6.JPG

Die supergünstige Fläschchentränke ist mittlerweile extrem beliebt.
d7.JPG

Interessanterweise sind an der Fläschchentränke oft weniger Ameisen, aber sie wird trotzdem schneller leer als die BYfromicatränke.
Liegt wahrscheinlich daran dass die neue Tränke auch von den großen Majoren genutzt werden kann, die bei jedem Besuch gleich eine riesige Ladung Flüssigzucker mitnehmen.
d8.JPG

Hatte Glück und hab eine von den ganz großen blauen Fleischfliegen erwischt.
Die sind selbst mit ner elektrischen Fliegenklatsche ziemlich schwierig einzufangen.
d9.JPG
d10.JPG

Hab ihnen nen Wachswurm gegeben und eien Major kam raus um zu schauen was der ganze Trubel soll.
d11.JPG

Mehr Schaben. Man beachte denn Haufen abgetrennter Beine.
d12.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#158 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 18:31

Ein paar hübsche Nahaufnahmen von vollgesaugten Ameisen.
e1.JPG
e2.JPG
e3.JPG
e4.JPG

Ein glücklicher Zufallsschnappschuss ihrer Majestät.
e5.JPG

Uh-oh, das sieht nicht gut aus...
g1.JPG

Wie sich herausstellte war es kein Ausbruch, sondern ein versuchter Einbruch.

Eine der Arbeiterinnen fand sich außerhalb der Anlage wieder, vermutlich beim saubermachen mit dem Abfall rausgenommen oder unbemerkt auf die Hand gekrabbelt, und hat versucht zurück zur Kolonie zu kommen.
Am Ende ist sie in den Wassertank eines der Nester gelaufen und hat (vermutlich stundenlang) Steinchen nach draußen transporiert um sich ins Nest durchzugraben.

Hier ist die Verantwortliche, die Arbeiterinin der Mitte, unterhalb der beiden anderen.
Sie wurde erstmal irchtig ordentlich geputzt nachdem ich sie ins Becken zurückgesetzt hatte.
g2.JPG
g3.JPG

Eine Prinzessin! Bin mir sich sicher ob es eine neue ist oder vom letzten Jahr. Hab nie eine tote Königin gefunden, also wer weiß...
l1.JPG
l2.JPG
l3.JPG

Und jetzt was wirklich neues - Männchen!
m1.JPG
m2.JPG
m3.JPG
m4.JPG

Sie sehen so anders aus als all die Arbeiterinnen, mehr wie eine Schnake als eine Ameise, mit ihren superlangen Beinen, schlanken Körpern und agilen Bewegungen.
Man wirklich richtig sehen, dass sie fürs fliegen gebaut sind und weniger fürs laufen. Sie können allerdings ziemlich schnell rennen.
m5.JPG
m6.JPG
m7.JPG


Nestbilder.

Interessanterweise nutzen sie nur ungefähr ein Drittel des verfügbaren Platzes für die Brut, ein schmaler Streifen am oberen Ende (wo die Wärmekabel sind) und fast die komplette untere Hälfte sind unbenutzt.
Stattdessen lagern sie Brut in den großen Becken.
n1.JPG
n2.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
ddocErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#159 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 18:50

n3.JPG
n4.JPG
n5.JPG
n6.JPG
n7.JPG
n8.JPG

Die Königin wird gefüttert (ist das erste Bild davon überhaupt).
n9.JPG

Aus diesem Winkel sieht man die typische Camponotus-Thoraxform sogar bei der Königin.
n10.JPG

Mehr Brut in den Nest-RGs.
n11.JPG
n12.JPG
n13.JPG

Nestarena-RGs Anfang Juni.
n14.JPG
n15.JPG
n16.JPG

Nest-Arena vor ein paar Tagen.
Sie haben einen großen Berg Substratkügelchen auf der Pappe aufgeschüttet und waren nicht glücklich als ich in runtergekippt hab.
Möglicherweise gibtes deshalb erstmal keine Bilder mehr hiervon (ja, sie haben den Hügel schon wieder aufgebaut).
n17.JPG
RGs in der Futterarena, nur eins beinhaltet Brut (ein trockenes, obwohl ein frisches mit Wasser direkt daneben liegt) und der Großteil davon sind Puppen.
n18.JPG

Die Dubias entwickeln sich fantastisch, vielleicht sogar ein bisschen zu gut.
Sie fangen an den Appetit der Ameisen zu überflügeln, wobei die Ameisen in letzter Zeit doch wieder deutlich hungriger geworden sind (sie essen so 5-6 größere Schaben pro Tag, wobei sie die ganz großen nicht sonderlich mögen).
o1.JPG
o2.JPG

DIe Godmorgonboxen sind endlich angekommen - hat ja auch nur knapp über 2 Monate gebraucht.
Die kleineren wurden jetzt in Zuchtansätze für Wachsmotten konvertiert, hoffen wir mal dass nichts schimmelt.
o3.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal

#160 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 6. August 2020, 21:01

Und hier sind die Großen, mit Substrat.
p1.JPG

Musste eines der Schlauchstücke wieder entfernen nachdem es sich als zu kurz herausstellte.
So sollte der Schlauch nach dem abkühlen aussehen, wenn er im Verbindungsloch steckt - der sitzt dann in der Regel auch so bombenfest, dass er praktisch nicht mehr zu entfernen ist (der hier war noch etwas warm und ging halbwegs gut raus).
p2.JPG

Die "Ende der Welt"-Box befindet sich am Ende der Welt - wieder.
p3.JPG

Hab ein paar Rindenstücke in die ersten Box gelegt, tagsüber halten sich darunter mittlerweile so 30-40 Ameisen auf.
p4.JPG

Erste Arbeiterinnen erkundet das neue Gelände.
p5.JPG
p6.JPG

Die andere Box hat ein paar frische RGs bekommen. Es halten sich recht viele Ameisen drin auf, die man aber nicht sehen kann weil sie alle an der Zimmerwandseite sitzen.
p7.JPG
p8.JPG

Jetzt gibt es zwei "Ende der Welt"-Boxen.
p9.JPG
p10.JPG
p11.JPG

Die neue Box steht vor der Alten, dadurch sieht das ganze jetzt wesentlich hübscher aus.
p12.JPG

Die komplette Anlage.
p13.JPG
p14.JPG

Mit Wegeweisern.
p15.JPG
p16.JPG

Diskussionsthread
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneRapunzula

Antworten

Zurück zu „Haltungsbericht von Serafine“