User des Monats Juni 2021   ---   Zitrus  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Benutzeravatar
Klasi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 172
Registriert: 11. Juli 2008, 23:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#33 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von Klasi » 20. Juni 2009, 00:46

Hallo,

gegen das anbieten bzw. verkaufen bin ich in gewisser Weise dagegen.

Wie oft liest man denn: "Muss meine Lasius niger Kolonie wegen Umzug oder zu wenig Zeit leider verkaufen, nur an erfahrene Halter."

So etwas finde ich auf jeden Fall in Ordnung, es passieren nunmal Sachen die man vorher nicht abschätzen kann und dann sollte man demjenigen wenistens die Chance geben die Kolonie weiter zugeben ich denke das man hierbei auch an die Ameisen denken sollte, welche lieber einmal umziehen als überbrüht zu werden.

Jedoch ist der Ansatz, den Leuten die etwas Geld machen wollen es zu verbieten auf jeden Fall gut.

Ameisen sind nunmal keine Aktien welche man kauft und verkauft sondern es sind interessante Tiere welche man gerne beobachtet und sich einfach freut wenn die Kolonie wächst und nicht weil man denkt "Jetzt bekomme ich 5 Euro mehr" sondern einfach die Freude, an der Entwicklung einzelner Kolonien.

@ Merkur, vielen Dank dafür, dass du diesen Thread eröffnet hast ich denke du hast vielen klar gemacht, worauf man achten sollte.

mfg
Klasi

Benutzeravatar
Joschi
Halter
Offline
Beiträge: 2679
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

#34 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von Joschi » 20. Juni 2009, 13:43

Ganz ruhig, Palk. Es gibt keinen Grund, sich hier in irgendeiner Weise zu verteidigen oder sich angegriffen zu fühlen. Wer ein paar Jahre in den Foren verbracht hat, weiß, dass so ziemlich alle, die an diesen Diskussionen teilnehmen, als Krämerseelen (engstirnig, kleinlich denkend) bezeichnet werden könnten.
Das soll keine Beleidigung sein, es schließt mich ja auch ein. Es ist einfach eine Schlussfolgerung. Wäre das nämlich nicht der Fall, wäre schon lange mal ein Kompromiss gefunden oder auf sich zugegangen worden, was bisher nie passiert ist.
Mittlerweile geht es ja vielen (da wir hier so schön anonymisieren hihi) mehr um die Diskussion selbst, als um irgendein Ergebnis. Und da es glücklicherweise alle Jahre wieder neu aufkommt, bekommen auch die neuen User immer wieder die Chance, ihre eigene Sicht der Dinge einzubringen, was eine gute Sache ist.
vG Joschi

Benutzeravatar
Jacky
Halter
Offline
Beiträge: 538
Registriert: 29. Juli 2008, 13:50
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#35 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von Jacky » 3. Juli 2009, 07:29

Hallo zusammen!

Ich möchte nur hinweisen das schon wieder drei Gynen, frisch vom diesjährigen Schwarmflug verhöckert werden.
http://www.ameisenforum.de/bieten/36074-lasius-niger.html

Auch wenn es sich "nur" um die viel verbreitete Lasius niger handelt aus der man kaum Kapital schlagen kann, kann ich dem nichts gutes abgewinnen und bin der Meinung das solches Handeln von privat Leuten unterbunden werden sollte.

Gruß, Jacky

Benutzeravatar
Kottan
Halter
Offline
Beiträge: 633
Registriert: 16. Juni 2009, 00:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#36 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von Kottan » 3. Juli 2009, 08:19

Hallo!
Jacky hat geschrieben:Auch wenn es sich "nur" um die viel verbreitete Lasius niger handelt aus der man kaum Kapital schlagen kann, kann ich dem nichts gutes abgewinnen und bin der Meinung das solches Handeln von privat Leuten unterbunden werden sollte.


Also, ist das wirklich so dramatisch in diesem Fall? Ich habe auch in meinem "jugendlichen" Leichtsinn am Montag 5 Lasius niger-Gynen aufgelesen und alle 5 produzieren fleißig Eier. 3 von den Gynen werde ich wohl irgendwann wieder loswerden wollen, vielleicht freisetzen oder auch hier anbieten wollen, und dann auch hoffentlich dürfen. Gut, ich würd' das dann nicht 'verkaufen' nennen, sondern 'abgeben in gute Hände' ohne Gewinnerzielungsabsicht. Und bei den Marktpreisen für Lasius niger unterstelle ich mal merio, dass auch er sie nicht hat. Er ist ja nicht mal "Wiederholungstäter", wenn ich das richtig sehe.

Mich beschlich zwar schon ein schlechtes Gewissen wegen meiner 5 Gynen, aber wie ich weiter oben im Beitrag von donbilbo lese, ist das wohl ein akzeptables und allgemein akzeptiertes Vorgehen.

Gruß,
Jan

Benutzeravatar
eastgate
Halter
Offline
Beiträge: 1520
Registriert: 31. August 2006, 08:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#37 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von eastgate » 3. Juli 2009, 08:27

Wer so naiv ist und für ne Lasius niger Gyne Geld bezahlt (also sie kauft) der ist selber Schuld. Vor allem im Moment kann man sich ja seine 1 oder 2 Gynen selbst auflesen.
Daher glaube ich auch, dass die derzeitigen Anzeigen im Flohmarkt keinen Erfolgt haben werden.

Schon allein einfach nur für eine Gyne 1 Euro zu verlangen, ist bereits Wucher (von den Versandkosten abgesehen). Was hat man schon für einen Aufwand? Spazieren gehen, Gyne einsacken und liegen lassen.

Ich für meinen Teil sammle auch jährlich 5-10 Gynen um sie dann im Frühjahr oder Herbst an Einsteiger zu verschenken!

Benutzeravatar
TRIA
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1771
Registriert: 21. Juli 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#38 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von TRIA » 3. Juli 2009, 12:23

Muß ich dir Recht geben Esti, wer die kauft ist selber schuld. Zur Zeit muß man ja aufpassen das man nicht drauf tritt. Wer die übersieht sollte erst ganricht anfangen, bzw. erstmal lesen ;) Eigendlich müßte man jedem der niger kauft vor die Stirn ditschen :D
Eines Tages wird sich die Sonne zum roten Riesen aufblähen, die Erde verschlingen und das Universum wird über uns herzlich lachen.

Benutzeravatar
Joschi
Halter
Offline
Beiträge: 2679
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

#39 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von Joschi » 3. Juli 2009, 12:53

Och, seid doch nicht so hart. Für neue Mitglieder mag das nicht offensichtlich sein, aber alte Hasen (die acht und mehr Jahre dabei sind), wissen hoffentlich noch: Der ganze Ameisenhandel hat damals mit Berliner Lasius niger Königinnen für 100DM angefangen, die frisch vom Schwarmflug kamen. Ohne den Erfolg dieses Handels hätte es diese Community niemals gegeben, denn für Fragen zu diesen queens wurde das allererste Ameisenforum eröffnet. Und ja, ich gehörte damals zu den Deppen, die sich eine queen gekauft haben :) Da war ich...hmm, 12? 13? Also ihr seht, Dumme gibts immer, und manchmal kann aus einem Flügelschlag (queens für 100DM) ein Sturm werden (gesamte Community heute).
vG Joschi

Benutzeravatar
eastgate
Halter
Offline
Beiträge: 1520
Registriert: 31. August 2006, 08:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#40 AW: Natur- und Tierfreunde mit Krämerseelen?

Beitrag von eastgate » 3. Juli 2009, 14:17

Und ja, ich gehörte damals zu den Deppen, die sich eine queen gekauft haben

Deswegen schreiben wir es ja hier, dass die Leute wissen, dass es eine Dummheit ist, für ne Lasius Königin Geld zu bezahlen.
Hart ist das nicht, das ist eben einfach so!

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“