KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Benutzeravatar
Skia

User des Monats November 2019
Halter
Offline
Beiträge: 208
Registriert: 11. April 2010, 21:55
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

#3385 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Skia » 18. September 2010, 17:05

@pimpgimp: Kann's sein, dass ihnen das RG bzw. die beiden RGs zu klein ist/sind und sie einfach weitergraben wollen? Würde auch dazu passen, dass sie nicht komplett umziehen, sondern beide RGs bewohnen. So wie ich dich verstanden haben, liegen die beiden ja gleich gegenüber. Wieviele Ameisen sind's denn?

Gruß

Skia

Sahal
Halter
Offline
Beiträge: 1733
Registriert: 16. Februar 2006, 18:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3386 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Sahal » 18. September 2010, 17:14

@MaxR:
Du hast im Ameisenwiki gelesen, dass in Hesmose oder tödliche Kämpfe, es folgt keine weitere Adoption, die Kolonie stirbt mit dem Tod dieser Königin.">Pleometrose gründende Lasius flavus mit Proteingaben schneller gründen?

LINKE2010: die schnellste Gründung hast Du, wenn Du absolut nichts machst!
Optimale Temperaturen und gefüllter Wassertank ist alles, was benötigt wird.
Wenn die Flinte ins Korn gefallen ist, nicht gleich das Kind in den Brunnen werfen, auch wenn das der Tropfen ist, der dem Fass die Krone ins Gesicht schlägt!

pimpgimp
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3387 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von pimpgimp » 18. September 2010, 17:35

Skia hat geschrieben:Wieviele Ameisen sind's denn?

Gruß

Skia


Sind um die 150 würde ich mal grob schätzen.

NexT..oO
Einsteiger
Offline
Beiträge: 129
Registriert: 10. Juni 2010, 01:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3388 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von NexT..oO » 19. September 2010, 18:08

Hallo,

ich habe eine Lasius niger Kolonie mit 6 Pygmäen und wollte mal fragen ab welche Größe sie rauskommen um etwas essbares zu suchen? Die erste Pygmäe ist am 14.9 geschlüpft.

Stichlasser
Halter
Offline
Beiträge: 248
Registriert: 9. August 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3389 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Stichlasser » 19. September 2010, 18:26

NexT..oO hat geschrieben:Hallo,

ich habe eine Lasius niger Kolonie mit 6 Pygmäen und wollte mal fragen ab welche Größe sie rauskommen um etwas essbares zu suchen? Die erste Pygmäe ist am 14.9 geschlüpft.



Vermutlich sind sie schon fleißig am furagieren, aber nur dann, wenn du nicht hinschaust ;)

Nein im Ernst: Gerade kleine Kolonien furagieren primär in der Nacht, die Dunkelheit bietet Schutz vor Freßfeinden etc.

Benutzeravatar
14paul
Halter
Offline
Beiträge: 415
Registriert: 13. April 2009, 09:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3390 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von 14paul » 19. September 2010, 20:48

Könnte man Myrmica rubra für einen Winter ohne Winterruhe halten?

mfg 14paul
Cogito ergo sum
Ich denke also bin ich.......
Derzeit gehaltene Arten: Lasius niger, Camponotus ligniperdus

Stichlasser
Halter
Offline
Beiträge: 248
Registriert: 9. August 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3391 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Stichlasser » 19. September 2010, 20:54

14paul hat geschrieben:Könnte man Myrmica rubra für einen Winter ohne Winterruhe halten?

mfg 14paul


Welche Wirkung die Winterruhe bzw. keine Winterruhe für Ameisen hat, wird hier sehr oft diskutiert. Ich kann dir die Artikel zur Winterruhe im Ameisen Wiki HIERund im Wissensteil HIER nahelegen, eine Meinung darüber wirst du dir selbst bilden müssen, ein eindeutiges, unumstößliches JA oder NEIN wird dir hier niemand geben können.

Ich bin der Ansicht, der eine Winterruhe besser als keine ist, um eine gesunde Kolonie zu halten =)

Benutzeravatar
14paul
Halter
Offline
Beiträge: 415
Registriert: 13. April 2009, 09:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3392 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von 14paul » 19. September 2010, 21:04

Mir ist klar was es für Folgen haben könnte aber es geht bei mir eigentlich nur darum, dass mein Biologie Lehrer gerne eine Kolonie in der Schule hätte und für 2 Monate Ameisne zu kaufen wäre irgendwie doof.

Ich habe schon des Öfteren gelesen, dass nach der ersten nicht eingehaltenen Winterruhe nichts passiert ist erst nach der 2ten gab es diese Symptome wie Larvensterben, zurückgang der Kolonie, etc.

Es wäre auch nur für diesen Winter.
Mit meiner Frage meinte ich eigentlich ob Myrmica rubra auch so eine innere Uhr hat wie Camponotus ligniperda so, dass auch wenn man sie nicht ins Kalte stellt die Aktivität zurückgeht.


mfg 14paul
Cogito ergo sum
Ich denke also bin ich.......
Derzeit gehaltene Arten: Lasius niger, Camponotus ligniperdus

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“