KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Stichlasser
Halter
Offline
Beiträge: 248
Registriert: 9. August 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3393 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Stichlasser » 19. September 2010, 21:16

14paul hat geschrieben:Mit meiner Frage meinte ich eigentlich ob Myrmica rubra auch so eine innere Uhr hat wie Camponotus ligniperda so, dass auch wenn man sie nicht ins Kalte stellt die Aktivität zurückgeht.


mfg 14paul



Aus der Artenbeschreibung für Myrmica rubra hier im Wissensteil:

[color=#000000]Winterruhe: Okt. - März, exogene Winterruhe, stellt endogen gesteuert gegen Ende der Sommerperiode Eiablage ein.[/color]


"endogen" bedeutet soviel wie "nach innerer Uhr"

=)

Benutzeravatar
14paul
Halter
Offline
Beiträge: 415
Registriert: 13. April 2009, 09:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3394 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von 14paul » 19. September 2010, 22:27

Danke für die Antworten....

Eine Frage hätte ich noch...

Kann man Lasius flavus pleometose gründen lassen auch wenn man sie vom SHop bestellt oder ist da schon zu viel Zeit verstrichen??
Geht es nur wenn man sofort nach der Gründung die Königinnen zusammen gibt?

mfg 14paul
Cogito ergo sum
Ich denke also bin ich.......
Derzeit gehaltene Arten: Lasius niger, Camponotus ligniperdus

Stichlasser
Halter
Offline
Beiträge: 248
Registriert: 9. August 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3395 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Stichlasser » 19. September 2010, 22:37

14paul hat geschrieben:Kann man Lasius flavus pleometose gründen lassen auch wenn man sie vom SHop bestellt oder ist da schon zu viel Zeit verstrichen??
Geht es nur wenn man sofort nach der Gründung die Königinnen zusammen gibt?

mfg 14paul


Aus dem Wissenteil Artbeschreibung Lasius flavus:

Gründung: claustral, meist in Pleometrose; nach Auftreten der ersten Arbeiterinnen wenig heftige Kämpfe, danach räumliche Trennung der Königinnen


Denke nicht, dass das noch funktioniert.

"Nach der Gründung" ist keine gute Forumulierung. Gegründet ist eine Kolonie imo erst, wenn die ersten Arbeiterinnen da sind und sie sich als überlebensfähig erwiesen hat.

"Nach der Begattung" ist vermutlich besser.

insinator
Einsteiger
Offline
Beiträge: 17
Registriert: 30. Januar 2007, 18:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3396 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von insinator » 20. September 2010, 18:11

moin,
wie feucht muss die arena für myrmica rubra sein?

gruß

Benutzeravatar
christian
Halter
Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 5. April 2009, 12:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#3397 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von christian » 20. September 2010, 18:34

wie feucht muss die arena für myrmica rubra sein?


Trocken. Schimmelnde Futterreste sind nicht unbedingt gesund. (was leicht bei einer zu hohen Feuchtigkeit passieren kann!)

Stichlasser
Halter
Offline
Beiträge: 248
Registriert: 9. August 2010, 23:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3398 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Stichlasser » 20. September 2010, 18:45

[quote="insinator"]moin,
wie feucht muss die arena für myrmica rubra sein?


Haltungsempfehlungen aus dem Wissensteil hier:

Haltung
Empfohlen für Anfänger: sehr geeignet
Temperatur: Raumtemperatur
Feuchtigkeit: Im Nest sehr feucht, in der Arena trocken bis feucht.

Will wohl soviel heißen wie feucht, aber nicht zu feucht =)

Benutzeravatar
christian
Halter
Offline
Beiträge: 1738
Registriert: 5. April 2009, 12:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#3399 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von christian » 20. September 2010, 20:42

Feucht ist noch unter anderen Gesichtspunkten net so toll, z.B. Grabaktivitäten und anschließender Umzug in die Arena, je nach Untergrund kann das schnell passieren. Oder Schimmel/Fäulnis bei Einrichtungsgegenständen. Ich würde die Arena trocken halten.

Benutzeravatar
Skia

User des Monats November 2019
Halter
Offline
Beiträge: 208
Registriert: 11. April 2010, 21:55
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

#3400 AW: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Skia » 20. September 2010, 21:48

@pimpgimp: bei der Menge erweitern Sie wohl wirklich ihr Nest, da dürfte 1 RG langsam zu eng werden. Nachdem jetzt eh bald Winterruhe ist, würd' ich's so lassen. Vielleicht hast Du ja Glück, wenn Du sie vor dem Einwintern kühler stellst, dass sie sich dann wieder in 1 RG "zusammenklumpen". Dann kannst Du 1 RG wieder entfernen. Wenn auch im alten noch genug Wasser ist, wie Du schreibst, sollte das ja übern Winer kein Problem sein. Nächstes Frühjahr kannst Du dann gleich ein "richtiges" Nest anbieten.
Damit's keine Flutung gibt, kannst Du das RG leicht schräg hinlegen, als z.B. ein Stück Karton unter das vorder Ende schieben. Dann wird die Watte zwar immer noch feucht, aber es entsteht kein See.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“