User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Moderator: Manticor

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#17 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 10. September 2020, 20:24

Es war wohl nur die Ruhe vor dem Sturm. Heute kam erst wieder eine raus dann warens 3 dann sogar 5 ( Das kam so noch nie vor, sind ja nur 6 ) Jetzt sind sie wieder total flippig unterwegs und haben zu 5. eine Mehlkäferlarve zur Strecke gebracht. Versteh die mal einer :shock:

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#18 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 11. Oktober 2020, 17:37

Winterruhe

Kräfte sammeln für einen ordentlichen Kolonieaufbau!
Dateianhänge
Sleeping-Ant.jpg

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#19 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 20. Dezember 2020, 09:00

News aus der Winterruhe

Heute war ich seit langem mal schauen nach den Formica sanguinea. Da ich schon die letzten beiden Wochen vergessen hatte mal nachzufeuchten, bin ich heute zielgerichtet mal dahin gegangen wo sie nun überwintern. Am Anfang war ich geschockt, denn im Nest waren sie nicht... Dann sah ich, dass der Deckel verrutscht war und sie durchaus hätten abhauen können, sofern der Ausbruchschutz nicht mehr gehalten hätte. Als nächstes dachte ich sie hätten es durch die harte Bodenschicht in die Lehm/Sand Mischung mit der ich hinten den Spalt gefüttert hatte, den der der Ytongblock nicht abdeckte. Waren sie aber auch nicht.

Dann sah ich sie... Ich hatte ein kleines RG mit Wasser befüllt gehabt bevor sie in Winterruhe gingen und es wohl vergessen raus zu nehmen. Hinter der Watte war allerdings kein Wasser mehr sondern die Ameisen. Nun habe ich alles ein wenig befeuchtet und bin wieder gegangen. Wollte ursprünglich noch nachsehen ob sie denn da auch wieder heraus kommen, aber das kann ich beim Herausholen aus der Winterruhe immer noch machen.

Eine ist glaube gestorben oder pennt tief und fest während die anderen sich noch bewegen. Zwar für Formica sanguinea enorm langsam aber schnell genug um Leben zu erkennen. Sind ja schließlich keine Wanderdünen! Falls ihr euch ebenfalls fragt, wie die in dem kleinen RG Platz zu finden, es waren ja nur 6+Königin und evtl. noch lebenden Formica fusca.
Sanguinea im Wassertank.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneZitrusRapunzula
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#20 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 22. Dezember 2020, 17:53

Musste sie nochmals umsetzen in ein frisches RG. Merke: Eine Formica sanguinea bei 10°C läuft mind. so schnell wie eine "normale" Ameise bei Zimmertemperatur. Es war eine Geduldsprobe... Alle 6 sind am Leben und sogar 4 der Formica fusca leben noch. Nun liegen sie bei den Lasius niger des Sohnes meiner Freundin und den Pheidole pallidula. Da ich ein analoges Arbeitsmikroskop besitze wie es in Medizintechnischen Betrieben Verwendung findet, konnte ich sie schon einmal gaaanz nah beobachten. Leider halt analog, sonst hätte ich Screenshots gepostet.

Dies gibt mir jedoch die Gelegenheit mal das Becken nachzuarbeiten da ich vergaß dort Vorkehrungen zur Befeuchtung zu treffen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
Rapunzula
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#21 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 29. Dezember 2020, 08:45

Habe nochmal eine große Kernlochbohrung in der Mitte vom Block gebohrt und mit Seramis befüllt zur besseren Bewässerung des Ytongblocks. Auch an der Deko habe ich gearbeitet ;) Ich nenne es jetzt "Little Tatooine"
43b36c6d-d17e-413e-85dd-6ca533510222.jpg
Ein wenig reinigen muss ich es jedoch, es stand ne Zeitlang in der Garage dann in der Werkstatt.

Einem Kumpel war es zu wenig Star Wars.
863fb052-41c7-464b-a149-271761912568.jpg
Hab den AT AT aber wieder raus genommen ;)
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#22 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 10. Juni 2021, 16:22

...Da ist etwas schief gelaufen...

Nach der Winterpause haben zwar ein paar überlebt, aber nach und nach verstarben die paar die noch lebten. Von den damals eingetragenen Puppen wurden 6 Stück groß gezogen, sodass es 5 native und 6 F.fusca waren. Nach der Winterruhe waren es dann 2 native und 3 F.Fusca. Mittlerweile sind sie noch zu zweit in einem RG. Gyne und eine Arbeiterin.

Die Gyne wird vermutlich den Teufel tun und Eier legen solange nicht genug Sklaven sich drum kümmern würden.

Hat jemand von euch Formica fusca Brut ohne allzu einschneidende Eingriffe in die eigene Kolonie zu verursachen, welche er mir gegen Bezahlung zukommen lassen würde? Die einschlägigen Ameisen Shops wurden dazu schon befragt von mir und eine Gyne mit Brut möchte ich deswegen nicht kaufen. Nicht wegen dem Geld, sondern der Gyne wegen. Da ich keine F.fusca an sich halten möchte.

Wenn mir jemand behilflich sein kann und auch möchte, kann er mir gerne eine PN schreiben. Ansonsten warte ich wohl den Schwarmflug von F.sanguinea ab und lasse sie frei denke ich. Wenn ich nicht so gehandicapt wäre momentan, würde ich vielleicht sogar noch selbst im Wald auf die Suche gehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
Doli
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Antworten

Zurück zu „Berichte von Manticor“