User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Moderator: Manticor

Antworten
Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#49 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 1. Januar 2021, 16:59

Tag 82

Ein neues Jahr im Staate Dän...äh...der blattschneidenden Ameisen beginnt. Pünktlich zum Jahresbeginn kam wieder leichte Aktivität in die Gruppe.

Sie fingen heute wieder an zu schneiden nachdem der Umzugsstress wohl verflogen ist. Die Steinchen an der rechten Pilzhälfte liege nach wie vor noch auf dem Pilz wobei ich glaube das sie das auch als Rückzugsort / Nest betrachten. Dennoch, sollte das Wachstum darunter weiter gehen, wird der Pilz sich wohl Platz verschaffen und der bau einbrechen. Oder aber sie stoppen auf diese Art das Pilzwachstum auf dieser Seite und wollen so die Form weiter bestimmen.
Verharrte so stundenlang.
Verharrte so stundenlang.
Das erste Stückchen im neuen Becken
Das erste Stückchen im neuen Becken
Messdaten:

Zeitpunkt: 01.01.2021 16:51 Uhr

Temperatur Umgebung: 21°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 92 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,025l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaZitrusWolfi91AndiKe
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#50 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 4. Januar 2021, 06:25

Tag 85

Die Kronen vom Pilz sind wieder dunkel und es geht der normale Betrieb weiter. Als ob mir eine zeigen wollte, dass der Umzugsstress vorbei ist und alles wieder gut ist, kam sie mit dem größten Stück Blatt an das ich bisher geschnitten sah und trug es ein. Zuerst nur bis knapp unter den Rand der Pilzkuppel. Hochkant ging es nur schlecht rein, müssen es aber später dann rein gezogen haben.
IMG_4741.JPG
Die Blätter bleiben im neuen Becken länger frisch, so meine Beobachtung.

Momentan bekommen sie ihr Futter noch im Pilzbecken, da sie die Röhren immer noch nicht nutzen. Ich denke das werden sie auch weiterhin nicht, bis sie eine gewisse Größe erreicht haben werden.





Messdaten:

Zeitpunkt: 04.01.2021 06:22 Uhr

Temperatur Umgebung: 20°C
Luftfeuchtigkeit Umgebung: 88 %

geschätztes Pilzvolumen:
ca. 0,028l
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 4):
AndiKeMartin H.ZitrusErne
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#51 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 19. April 2021, 17:38

Tag 188

Fast genau 100 Tage seit dem letzten Post sind nun vergangen und es hat sich nicht sonderlich viel getan. Seit gestern schneiden sie sehr viel, was sie aber neuerdings unter der Pilz Kuppel horten. Vorher trugen sie ein Stück rein und zerkauten es. Danach dann ein neues. Habe eine Art Ständer gedruckt um die Stängel aufrecht rein zu stecken. Scheint ihnen zu gefallen soweit. Dachte mir etwas natürlicher, kann nichts schaden.

IMG_4823.JPG
IMG_4825.JPG
IMG_4827.JPG
IMG_4826.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneMartin H.Zitrus
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#52 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 15. Mai 2021, 19:09

Tag 214

Der Pilz ist wieder etwas gewachsen, wenn auch nicht sehr viel.

Blöderweise sieht man die tatsächliche Größe nicht sehr gut weil mit dem Pilz die Steinchen mitwandern.

Zuletzt gab es Haselnussblätter und Buchenblätter. Letztere fanden sie nicht so toll. Haselnuss wurde angenommen.
Dateianhänge
IMG_20210515_190606.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
Martin H.ZitrusRapunzula
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#53 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 17. Mai 2021, 07:18

Entweder ist die Sommerolympiade ausgebrochen oder wir haben Milben. Manche der größeren Arbeiterinnen preschen in einer Mischung aus Springen und rennen nach vorne. Ich sehe zwar keine Milben aber das muss ja nichts heißen. Blöde ist nur, dass sie unterhalb der Kuppel sind und ich da nicht eingreifen kann. Für Raubmilben scheint es mir noch etwas früh. Mal abwarten wie es sich entwickelt.
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#54 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 27. Mai 2021, 14:44

Tag 226

Der Pilz ist wieder etwas gewachsen. Ich habe das Gefühl, dass es momentan zunimmt und sie den Pilz langsam ausbauen möchten. Auch ein paar Puppen wurden aus den einen in andere Kammern des Pilzes gelegt.
Eine davon war schon nicht mehr weiß, sondern dunkelte schon in Richtung der fertigen Ameise ein. Diese werde ich dann bald, der Größe nach zu urteilen, als Blattschneiderin begrüßen dürfen. Für eine Pilzgärtnerin war sie zu groß.
IMG_20210527_143518.jpg
Blöderweise sieht man (wie momentan eigentlich immer) die tatsächliche Größe nicht sehr gut weil mit dem Pilz die Steinchen mitwandern.

Ich denke mal unterhalb des sichtbaren Teils dürfte in etwa genauso viel Pilz sein wie oberhalb.
IMG_20210527_143452.jpg
Gefüttert wird immer noch im Pilzbecken selbst, da noch keine große Laufaktivität durch die Röhren sichtbar ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneMeinerseinereinerCptflitz
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 754
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

#55 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Manticor » 2. Juni 2021, 15:59

Tag 232 Sonderpost

:evil: kleine Tierchen :evil:

Habe ja schon vor einiger Zeit bemerkt, dass sich unter der Pilzkuppel nicht nur Ameisen tummeln. Auch die Anzahl ist denke ich noch halbwegs im Rahmen, dennoch möchte ich die natürlich weg haben. Blöder Weise kann ich durch die Pilzkuppel schon mal gar nichts unternehmen. Abnehmen - würde mir vieles erleichtern, aber könnte noch etwas früh sein. Wobei die Luftfeuchte relativ konstant ist. schwankt je nach Tageszeit und Temperatur im niedrigsten fall hatte ich 71% aber die meiste Zeit 84% - 99% durchgehend.

Habe mal versucht ein kleines Video von den Biestern (Die Exoparasiten natürlich) zu machen. Hab sie auch vor die Kamera bekommen, allerdings ist durch die Kuppel alles unscharf und schwer zu fokussieren.

Benötige Bestimmungshilfe.

Habe bei youtube mal Milben im Terrarium eingegeben und von wen sehe ich da ein Video dazu... Erne =)1

Martin H. hatte ja auch schon Probleme mit unerwünschten Untermietern.

Was mir noch auffiel und man sieht es (mehr oder weniger deutlich) im Video, die größeren Arbeiterinnen gehen wohl gezielt auf die Jagd nach den Schädlingen. Sie rennen ein Stück dann springen sie ruckartig vor.
Lang lebe die Königin!
Camponotus rufoglaucus feae | Formica sanguinea | Acromyrmex octospinosus | Pheidole pallidula | | Camponotus nicobarensis

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 884
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1413 Mal
Danksagung erhalten: 841 Mal

#56 Manticutters - Acromyrmex octospinosus HB von Manticor

Beitrag von Zitrus » 2. Juni 2021, 18:04

Die erinnern mich an die kleinen Tierchen, welche ich bei manchen Pflanzen unter dem Topf bzw. zwischen Topf und Untertopf vorfinde.
Wahrscheinlich wurden sie durch die warmen & feuchten Verhältnisse angelockt. Ob sie dem Pilz Schaden zufügen könnten, kann ich nicht
beurteilen. Du sprichst von Exoparasiten; haben sie denn die Ameisen befallen?

Antworten

Zurück zu „Berichte von Manticor“