User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#9 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 18. Oktober 2021, 13:14

Da bin ich mal wieder... Das weitere Reagenzglas in der Arena wurde begutachtet aber trotzdem nicht bezogen. Eine weitere Verdunkelung hat auch nicht geholfen.

Ich bin nochmal in mich gegangen und habe überlegt und mir ist nochmal der Gedanke gekommen das Sie ggf. doch Semiclaustral gründet. Ich weis es steht überall anders und Ihr habt mich ja nochmal darüber belehrt aber ich habe soviel über die gelesen und war ja auch am Anfang davon überzeugt das Sie Semiclaustral unterwegs ist.

Also habe ich nochmal zwei Schokoschaben aus der TK rein getan. Ich denke das war es! Sie war immer auf Suche nach Futter! Sie kommt also wieder in die Arena und stürzt sich sofort auf die gefrorene Schokoschabe. Ich habe dann noch eine zweite rein und diese zerschnitten falls Sie es nicht schaffen sollte.

Aktuelle Lage:
Schokoschabe angefuttert und dann ins Nest gezogen. Zweite Schokoschabe liegt zur Hälfte in der Arena und die andere Hälfte im Aufgang zur Arena :roll: Ich hoffe das Sie die sich noch holt - sonst muss ich versuchen die mal raus zu fummeln.

Mir ist aufgefallen das der Bodengrund (Sand) anscheinend sehr klebt - sieht man an der Schokoschabe extrem kleben als Beispiel. Ist das normal? Überlege jetzt in der Gründungsphase nochmal schnell den Bodengrund in der Arena gegen Sand-Lehm auszutauschen. Was sagt Ihr?

Also Sie liebt Ihr Nest und die RG lässt sie links liegen. Die Informationen die man so findet sind meiner Meinung einfach falsch und Sie benötigt Nahrung zum gründen. Am Ende freue ich mich nun wieder - denn das war auch ein Grund eine so "seltene" Art bzgl. Informationen zu nehmen. 3) 8)

Hier nun ein paar Eindrücke das Ihr mir ggf. auch glaubt :lol:

Sie snackt erstmal in der Arena:
queen_futtert.png
Später hat Sie diese ins Nest gezogen:
schabe_im_nest.png
Hier noch ein paar schöne bewegte Bilder.

Leckerschmecker in der Arena - hier sieht man auch wie der Bodengrund klebt:



Dann mal schnell die Schaben in Richtung Nest sichern:


Und ab ins Nest mit:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 404 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusErne

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#10 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 18. Oktober 2021, 15:35

..... ich bin gerade komplett geschockt und muss schon wieder schreiben ... Sorry - das ja fast ein Chat hier anstatt ein Haltungsbericht bei dem pro Monat ein Eintrag kommt :lol:

Folgendes würde ich noch gerne von Euch wissen:
"Mir ist aufgefallen das der Bodengrund (Sand) anscheinend sehr klebt - sieht man an der Schokoschabe extrem kleben als Beispiel. Ist das normal? Überlege jetzt in der Gründungsphase nochmal schnell den Bodengrund in der Arena gegen Sand-Lehm auszutauschen. Was sagt Ihr?"

JETZT kommt aber der Knaller! Meine Königin ist gerade wieder aus dem Nest gekommen und hat tatsächlich sich die eine Hälfte von der zweiten Schabe die noch im Aufgang lag geholt und nun sind da weiße Punkte auf Ihrem "Rücken"..... Ich dachte huch die hat sich ja in dem Sand gewälzt aber so sah sie die letzten Tage noch nie aus.

SAGT MAL HAT DIE JETZT ETWA EIER GELEGT UND TRÄGT DIE MIT SICH HERUM?????????????
Das ist doch Wunschdenken von mir oder?? Was ist hier denn los! Ich mach gleich ne MEGA Ameisenparty und erkläre mich vom Anfänger zum Vollprofi hahahahaha. 8) 3) 8) 3) 8)

Gibt es Ameisen die Ihre Eier herum tragen?????

Schaut mal bitte - habe versucht Bilder zu machen:
01.png
02.png
03.png
Hier einmal versucht zu vergrößern:
04_zoom.png
Das ist doch Sand und nun ein dummer Zufall oder was ist hier los?

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#11 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 20. Oktober 2021, 17:11

Ich bin es mal wieder mit einem Update. Gleich vorweg es waren keine Eier auf dem Rücken sondern Sand.

Sie hat sich entschlossen die Watte die den Eingang zum RG verkleinert hat zu entfernen:
x01.png
Und heute komme ich von der Arbeit und sehe folgendes:
x02.png
x03.png
Ich bin mir ziemlich sicher das es Eier sind die Sie im RG am Heizkabel positioniert hat. 8)

Und dann habe ich ein Fehler gemacht =)107 Ich bin mit meiner Hand weiter oben drüber mit dem Handy um diese Fotos zu schießen und anscheinend sieht man Schatten durch die rote Folie hindurch - ich kann es mir sonst nicht erklären. Aufjedenfall ist Schatten von meiner Hand über das RG gezogen und Sie ist total erschrocken und ist panisch in das Nest losgedüst. Habe mich sofort entfernt und hab Sie von der Entfernung noch paar mal zwischen RG und Nest rennen sehen.

Jetzt sind keine Eier mehr im RG. Ich hoffe das Sie diese ins Nest transportiert hat und nicht aus Schreck gefuttert? Schon wieder?? =)*1) *heul* Ich glaube aber das Sie die Eier schnell in das Nest gesichert hat und nicht gefuttert. Was meint Ihr?

Ich muss echt noch vorsichtiger sein - dachte die rote Folie wäre hier perfekt aber anscheinend nehmen Sie trotzdem Lichtveränderungen wahr - wüsste nicht was Sie sonst so aufgeschreckt hat.

Werde morgen den Boden in der Arena austauschen und bisschen Substrat rein tun mit dem Sie dann sich ggf. das RG selber zu bauen kann.

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#12 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 21. Oktober 2021, 13:29

Ich habe mich entschlossen den Bodengrund zu tauschen. Gab in dem Moment auch ein kleinen Kaktus. Ich habe den Bodengrund (Sand-Lehm) angefeuchtet und nun muss er erstmal trocknen. Das dauert bestimmt erstmal paar Tage.
01.png
02.png
03.png
Etwas Baumaterial habe ich in die Nähe vom Nest und RG gelegt:
baumaterial.png
Bisher kam die Königin noch nicht raus - bin gespannt ob ich den Moment erwische oder Sie später sehe und was sie so machen wird.

Jemand eine Idee wie ich die Luftfeuchtigkeit am schnellsten wieder aus der Arena bekomme?

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#13 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 22. Oktober 2021, 09:51

Guten Morgen zusammen,

hier ein kleines Update:
Ich habe die Königin gerade beobachtet wie Sie wieder ein Eierpaket in das RG getragen hat. =)1 3) 4) Alles ist gut! 8-) Das RG scheint somit auch einen guten Zweck zu erfüllen.

Hier liegen Sie nun:
eier.png
Interessant ist das Sie nicht wirklich die ganze Zeit bei Ihren Eiern ist und auch nicht das RG verschließt. Sie düst immer wieder in das Nest und chilled dort eigentlich hauptsächlich. Als wären dort auch Eier oder etwas was Sie beschützen will? Echt super interessant so Semiclaustral. Sie rennt auch die ganze Zeit in der Arena herum und erkundet. Also hier kommt keine Langeweile auf. Glaub ich hab wirklich eine passende Gattung für mich ausgesucht. Hatte über die Nacht keinen Deckel auf der Arena aber es ist noch immer so eine hohe Luftfeuchtigkeit. Jemand ein Tipp wie ich diese schneller reduzieren kann? Salz in eine Schüssel und rein stellen? Weis nicht ob das wirklich was bringt. 6)

Vielleicht mal was anderes - ich gebe Ihr aktuell ein Jelly mit folgenden Inhaltsstoffen:
Zuckerrübensirup 35%, Imkerhonig 20%, Wasser 16%, Traubenzucker 12%, Rohrzucker 6%, Tierisches Eiweiß 10%, Olivenöl, Salze, diverse Vitamine A-Z

Zusätzlich biete ich Ihr noch ein "Proteinfutter" an:
45% Zucker, 25% Traubenzucker, 25% Pflanzliches Eiweiß, Salz, Vit. B1, B2, B6, B12, Vit. C, Magnesium, Calcium

Und natürlich Schokoschaben aus der TK und eine Tränke mit Leitungswasser und seit heute auch Löwenzahnsamen.

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#14 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 25. Oktober 2021, 11:16

Kleines Update:

Die Königin ist weiterhin hauptsächlich in dem RG mit den vermeintlichen Eier. Gestern Abend entdeckte ich ein schwarzen Punkt in dem RG. Ich glaube Sie hat sich so ein runden Samen in das RG geholt. Heute morgen ist dieser nicht mehr da aber er scheint nun im Nest zu sein. Die zwei Schokoschaben die in der Arena lagen die sie nicht angerührt hatte sind auch weg 6) Vielleicht sind es nun die die jetzt im Nest liegen.

Hier mal ein Bild:
muell.png
Es scheint mir das Sie das Nest aktuell als "Futterkammer" oder ggf. auch als "Müllhaufen" benutzt. Bin mir aber nicht wirklich sicher da ich die frühere Schokoschaben überhaupt nicht mehr finde. Verwertet die wirklich die ganze Schabe? :o

Pogonomyrmex texanus machen mir wirklich Spaß. Ich mag es das Sie so aktiv ist =)114

Ich bin nochmal in mich gegangen und denke ich werde Ihr ein etwas neues Zuhause bieten d.h. sie darf Ihr RG behalten und bekommt daran eine Miniarena über die ich Sie füttern werde. Ich habe bereits alles dafür bestellt und bin schon gespannt was aus meinem Plan dann wird.

Da ich mein Nest mit Arena aber nicht ungenutzt lassen möchte werde ich mir wahrscheinlich eine zweite Ameisenart zulegen. Es wird wahrscheinlich die "Odontomachus" 4) Freue ich mich auch schon darauf aber hierzu werde ich das Nest und die Arena nochmal ganz neu bauen um auch eine höhere Luftfeuchtigkeit zu haben.

Ich denke dann sollte meine Sucht vorerst gestillt sein. "Pogonomyrmex texanus" und "Odontomachus" stelle ich mir super vor obwohl ich überlege die "Pogonomyrmex texanus" bei einer erfolgreichen Gründung und ein paar Arbeiterinnen ggf. dann zu verkaufen da mein Platz auf Dauer nur für die "Odontomachus" reichen dürfte. Das ist aber alles Zukunftsmusik.

Achja - ich habe Post von UPS bekommen und ja es war gar nicht günstig aus England das Equipment zu kaufen. Die nehmen sehr hohe Gebühren =)107

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#15 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 27. Oktober 2021, 10:23

Guten Morgen zusammen,

meine Königin hat nun Ihr Königreich verloren. Ich hoffe Sie ist mir nicht böse und vielleicht hilft Ihr das ja tatsächlich bzgl. Platzreduktion. Ich habe Ihr eine kleine "Arena" bzw. eine Futterstelle dazu gebaut. Hab ich Ihr von Antstore gegönnt. Für mich funktionierts aber da sind keinerlei Lüftungslöcher. Da meine Pogo so gar nicht klettern kann habe ich die Öffnung nun oben die ganze Zeit offen.

Der Umzug hat ohne hektisches Rennen geklappt. Ich hoffe es geht Ihr soweit gut.

Hier ein paar Bilder. Im Hintergrund seht Ihr schon die Vorbereitungen für meine zweite Ameisenart.
03.png
02.png
01.png
Ansonsten hoffe ich das Sie sich schön um Ihre "Eier" kümmert und ich hoffentlich bald die erste Arbeiterin begrüßen kann. Ihre RG und die kleine Futterdose sind somit nicht mit dem Rest verbunden.

Viele Grüße 8-)

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#16 Haltungsbericht Pogonomyrmex texanus - Herausforderung akzeptiert! :-)

Beitrag von 404 » 27. Oktober 2021, 15:08

Oh man.... :cry: Ich glaube Sie nimmt es mir böse. Es wär vielleicht doch keine gute Idee Ihr Königreich zu entfernen.

Sie hat gerade einen Lagerkoller und buddelt im RG wie verrückt. Ich hoffe das beruhigt sich wieder...


Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken (exotisch)“