Futter für Messor barbarus

logilogo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 164
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#17 Futter für Messor barbarus

Beitrag von logilogo » 17. Mai 2020, 11:53

Hallo Erne, dann werde ich die Würmchen mal auseinander schneiden und mit Wasser (heissem Wasser) überbrühenn wie ihr es gesagt habt ;) ;)

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 475
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#18 Futter für Messor barbarus

Beitrag von Fabey93 » 18. Mai 2020, 14:09

Ich würde es andersrum machen - ist einfacher, die zu schneiden, wenn sie "hartgekocht" sind ;)

logilogo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 164
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#19 Futter für Messor barbarus

Beitrag von logilogo » 18. Mai 2020, 17:29

Hallo, vielleicht lasse ich es mit dem Übergiesen komplet und das hat sich getan. Aber-> muss ich sie eingentlich ausseinander schneiden? Weil meine Mutter findet solche schnippeleien ekelhaft (übrigens ich auch) UND WÜRDE MICH SOWAS VILLEICHT GAR NICHT MACHEN LASSEN!!


Grüsse logo

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2597
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3068 Mal
Danksagung erhalten: 2577 Mal

#20 Futter für Messor barbarus

Beitrag von Erne » 18. Mai 2020, 22:34

Ja bei kleinen Völkern muss das sein, die kommen sonst nicht bei.
Fabey93“ hat geschrieben: Ich würde es andersrum machen - ist einfacher, die zu schneiden, wenn sie "hartgekocht" sind
Nur so sind Mehlkäferlarven ohne Mantscherei zerteilbar.

Sicherlich gibt es Dinge die für eine Ameisenhaltung nicht gerne gemacht werden, die sich allerdings nicht vermeiden lassen um Ameisen zu halten.
Wer damit nicht klar kommt, ist anzuraten über ein anderes Hobby nach zu denken.

Grüße Wolfgang

logilogo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 164
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#21 Futter für Messor barbarus

Beitrag von logilogo » 20. Mai 2020, 12:11

Guten Tag miteinander, ich habe heute eine Gyne oder ein Männchen gefunden, kann es leider nicht von einander unterscheiden. Ich tippe aber auf Lasius niger Gyne oder Männchen. Gefangen in Bazenheid Schweiz. Zeit-> 11:47. wetter-> Klar ich mache noch ein paar Fotos aber zur zeit ist mein Handy am Kabel und dann am Nachmittag kommen villeicht Bilder, kanns aber nicht versprechen. Liebe Grüsse LOGO

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2597
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3068 Mal
Danksagung erhalten: 2577 Mal

#22 Futter für Messor barbarus

Beitrag von Erne » 20. Mai 2020, 21:15

Was auch immer von Dir gefangen wurde, schaue mal hier
https://www.ameisenforum.de/schwarmflug.php
es ist keine Lasius niger Königin, die schwärmen zurzeit noch nicht.

Grüße Wolfgang

logilogo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 164
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#23 Futter für Messor barbarus

Beitrag von logilogo » 20. Mai 2020, 21:44

Hallo, ich habe heute aber einen Schwarmflug erlebt (Aber ein sehr kleiner). Ich habe heute eine geflügelte Königinn gefunden aber leider jetzt tot weil am Fundort alles von Arbeiterinnen wimmelte und die ihr schon ein bein rausgezupft haben :x Irgendwie ziemlich blöd. Aber das war nicht die einzige Königin ich habe noch von den roten(nicht Wiesenameisen) eine Königinn gefunden(Auch keine Waldameisen) War glaub ich ein/e myrmica rubra Königin. Die ist aber nicht geflügelt. Sie lebt noch und ist in meinem Bücher Regal. (Natürlich imRG ;) ) Ich werde villeicht noch Fotos machen. Auf jeden fall habe ich ja mal ein Bild mit einer roten ameise gemacht oder? Und genau diese Art war es :D :) ;)



Grüsschen und schönes Wochenende/Auffahrt.

LOGO

marcsoziusnb87
Einsteiger
Offline
Beiträge: 53
Registriert: 18. April 2020, 05:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

#24 Futter für Messor barbarus

Beitrag von marcsoziusnb87 » 22. Mai 2020, 12:08

Hallo :)

@Logilogo ich will hier keine Werbung machen, aber hast du dir bei antstore mal die Körnerfutter und Blütenpollen bzw. auch das FoodMix-Set für Körnersammler angeschaut ?

So bekommst du zumindest einen Überblick, was deine Ameisen überhaupt mögen, Abwechslung sollte so auch vorhanden sein. Natürlich auf Dauer sehr preisintensiv, aber ich hab´s mir zum Einstieg auch gegönnt. Auch, weil ich mir denke, das auch Ameisen nicht jeden Tag das gleiche futtern wollen, wie wir Menschen auch.

Zu sonstigem Futter hab ich schon gutes und schlechtes gelesen, das ist wohl ausprobieren auf eigenes Risiko :o


Viel Spaß und Erfolg bei der Haltung :)


Grüße

Marcus

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“