KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 601
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#11297 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Manticor » 24. Oktober 2020, 10:25

Sieht mir danach aus oder aber einfach auch Super Majore. Wobei ich meine das echte Soldaten mit riesigen Köpfen und brachialeren Mandibeln ausgestattet sind.

Um keinen Doppelpost zu hinterlassen... Wollte mal wissen ob ihr Erfahrungen mit Sirup in Petrischalen habt. Meine gehen irgendwie da alle nicht dran.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 476
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1221 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

#11298 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von anthalter_19 » 27. Oktober 2020, 08:45

Hallo liebe Ameisen Freunde

Welchen Bodengrund benutzt AntsCanada? (Bsp. FiereNation) Woher bekomme ich den?

Viele Grüße
Anthalter_19

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 601
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#11299 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Manticor » 27. Oktober 2020, 09:11

Am besten fragst du das den Typ selbst. Schreibs doch mal in die Youtube Kommentare. Wirst allerdings damit rechnen müssen den in Deutschland nicht zu bekommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
Fabey93anthalter_19

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

#11300 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 27. Oktober 2020, 19:33

anthalter_19 hat geschrieben:
27. Oktober 2020, 08:45
Hallo liebe Ameisen Freunde

Welchen Bodengrund benutzt AntsCanada? (Bsp. FiereNation) Woher bekomme ich den?
Nutzt der nicht einfach humosen Waldboden bzw. Regenwaldsubstrate? Das Ding ist halt, der hat auch Geld wie Heu, wenn der ein eigenes Haus für seine Ameisen bauen kann. Ich würde mich an deiner Stelle nach was äquivalentem, hierzulande erhältlichen und v.a. bezahlbaren umschauen ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Rapunzula

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 476
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1221 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

#11301 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von anthalter_19 » 28. Oktober 2020, 09:14

Hallo liebe Ameisen Freunde

Ich denke ich werde Schildkröten Erde (Keine Ahnung wie das heißt) verwenden, da Kokoshumus nicht so schön ist und denke ich eher weniger zum Graben geeignet ist.
Mal sehen...

Viele Grüße
Anthalter_19

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

#11302 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 28. Oktober 2020, 09:45

anthalter_19 hat geschrieben:
28. Oktober 2020, 09:14
Ich denke ich werde Schildkröten Erde (Keine Ahnung wie das heißt) verwenden, da Kokoshumus nicht so schön ist und denke ich eher weniger zum Graben geeignet ist.
Also ich kann von meinen Odontomachus sp. damals bestätigen, dass, wenn der Kokoshumus feucht bleibt und nicht austrocknet, er ziemlich grabfähig ist. Wird ja auch für Vogelspinnen genutzt. Vielleicht kann man die Substrate ja auch mischen, normal besteht Erde ja auch nicht aus rein organischen Bestandteilen (wie Kokoshumus). Ne 3:2- (Kokos/Sand) oder 2:1-Mischung könntest du mal ausprobieren. Wenn du an die Fire Nation denkst, willst du sicher auch Pflanzen ins Formi packen? Dann wäre ne Mischung wahrsch. auch besser, da der Sand - je nach Körnung - auch für Ventilation im Substrat sorgen könnte. Alternativ könntest du für ein richtig dunkles, nach Waldboden aussehendes Substrat auch noch Vulkanbimskies (oder ähnliches, grobkörnig-poriges, was dann aber nicht unbedingt schwarz wäre) untermischen, was 1. gut Feuchtigkeit hält, 2. aber für die erwähnte Durchlüftung des Bodens sorgen kann.
Nur reiner, trocken gefallener Kokoshumus ist ne staubige, nervige Angelegenheit und sollte vermieden werden - wobei das die Odontomachus nicht bewegte, ins Ytong-Nest zurück zu ziehen, was der Plan war. Dann starben sie :(

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 601
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

#11303 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Manticor » 28. Oktober 2020, 09:52

Erde also echte Erde härtet halt aus durch den Lehmanteil. Wohingegen dunkle Erde wie Blumenerde und so nur durch Feuchtigkeit aneinander klebt. Erde ist also ein Gemisch. Das würde ich mir dann mischen und mal probeweise mit vorher aufgeschriebenen Mischungsverhältnissen ansetzen und testen. Lehm,Sand,Kokosfasern,Blumenerde usw kannst du ja mischen. Je lehmhaltiger desto fester und Grabfähiger. Wenns einstürzt ist meist Ende!

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

#11304 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 28. Oktober 2020, 10:03

Manticor79 hat geschrieben:
28. Oktober 2020, 09:52
Erde also echte Erde härtet halt aus durch den Lehmanteil. Wohingegen dunkle Erde wie Blumenerde und so nur durch Feuchtigkeit aneinander klebt. Erde ist also ein Gemisch.
Jap, Erde ist ein Gemisch, das aber nicht zwangsläufig Lehm besitzen muss - hab grad nur deshalb mal wieder in mein Bodenkundebuch geschaut :D
Eigentlich wäre Erde laut diesem auch der falsche Begriff - Boden wäre der wissenschaftliche Terminus dafür. und ich hab vor meinem vorangegangenen Post doch echt 10min überlegt, ob ich nun "Erde", "Boden" oder "Substrat" schreiben soll und mich für Erde entschieden, weil es mir richtiger vorkam.
Wobei es im Falle von Terrarien wahrscheinlich sowieso besser wäre, neutral von Substrat zu sprechen :D

Ja, die letzten Tage bin ich ein kleiner Besserwisser! :ugeek:

Apropos: wäre Sand-Lehm-Mischung nicht auch alleine gut geeignet, wenn sie feucht bliebe?

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“